Keutschacher Theaterverein KuKuKK  hat es sich zum Ziel gesetzt Jung und Alt für das Theaterleben in den Klagenfurter Kammerlichtspielen zu begeistern. Am 28. September startet Serie „lei(N)wand!“ in den Kammerlichtspielen mit Misery.

Neues Leben in die Kinosäle der Kammerlichtspiele will der Verein KuKuKK aus Keutschach bringen. Was wäre passender, als den erfolgreichen Kinofilm Misery von Kultautor Stephen King auf die Theaterbühne des ehemaligen Kinos zu bringen? „Wir wollen mit Misery auch kinoaffines Publikum ansprechen. Viele haben Schwellenängste, ins Theater zu gehen“, sagt Obfrau Sabine Kristof-Kranzelbinder. Das Stück ist ein Filmklassiker und wurde auch am Broadway erfolgreich mit Bruce Willis als Hauptdarsteller aufgeführt. Dabei soll der Spagat zwischen Anspruch und Unterhaltung gemeistert werden.

Misery
Das Stück in aller Kürze: Schriftsteller Paul Sheldon ist für seine Liebesromane bekannt. Nach einem Autounfall wird der erfolgreiche Autor von einem seiner größten Fans – Annie Wilkes – gerettet. Die Rettung entpuppt sich als Falle für Sheldon. Annie rastet nämlich aus, als sie im Manuskript liest, dass der Autor ihren Lieblingscharakter – Misery Chastain – sterben lässt. Paul Sheldon muss ein neues Ende des Buches – im wahrsten Sinne des Wortes um sein Leben schreiben…

Neuer Theatertreff
Ein weiteres Ziel des Vereins ist, die Kammerlichtspiele als Mittelbühne für professionelles Theater in Kärnten zu etablieren. „Auch jene, die sonst nicht so oft ins Theater gehen, sollen sich bei uns aufgehoben fühlen. Durch faire Preise, Familienfreundlichkeit und ein professionelles Schauspielteam wird das gewährleistet“, sagt Kristof-Kranzelbinder.

Auswärtsspiel
Mit dem Kindertheaterstück „He Duda“ kann der Verein auch an Schulen und in Kindergärten auftreten. „He Duda“ stammt aus der Feder von Grüffelo-Erfinder Axel Scheffler. Der Verein ist sehr stolz darauf, dass er vom Verlag die Rechte bekommen hat, eine eigene Theaterfassung zu schreiben. Im Oktober kommt „He Duda“ wieder auf die Bühne von Kindergärten und Schulen sowie am 17. und am 21. Oktober in die Kammerlichtspiele.

KuKuKK-Obfrau Sabine Kristof-Kranzelbinder: „Mit ,Miseryʻ wollen wir es schaffen, kinobegeisterte Menschen auch ins Theater bringen“

Die Schauspieler Susanne Altschul und Michael Kristof-Kranzelbinder mit Regisseurin Christine Wipplinger bei den Proben zu Stephen Kings Misery 

Das Kinderstück „He Duda“ wird wieder im Oktober nach Klagenfurt kommen

© Theresa Pewal