Die Feuerwehr Straßburg wurde am Montag, den 24. Juli mittels Sirenenalarm zu einem technischen Einsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung: Unwettereinsätze im Stadt- und Gemeindegebiet Straßburg.

Nach starken Regenfällen Montagmorgen kam es zu vielen Überschwemmungen. Gemeindefeuerwehrkommandant OBI Friedrich Monai verschaffte sich einen Überblick und teilte die Einheiten der FF-Straßburg zu den Einsätzen ein. Während dem Abarbeiten der Einsatzadressen wurden die Florianijünger zur Unterstützung der FF – St. Georgen/Straßburg nach Mellach angefordert. Es wurden vom GFK OBI Monai die FF-Winklern-Hausdorf und die FF-Gurk ebenfalls zur Unterstützung der Unwettereinsätze angefordert.

Zahlreiche Notfälle
Im Bereich St. Johann wurde die Gurktalbundesstraße B93 überschwemmt. Dieser Einsatz wurde von den Kräfte der FF – Gurk abgearbeitet. Des Weiteren wurde ein Wirtschaftsgebäude überschwemmt. Beim Fluss, der durch den Hof fließt, kam es zu einer Verklausung und der Fluss trat über die Ufer. Sogar Tiere standen mehrere Zentimeter unter Wasser. Die Verklausung wurde behoben und mit mehreren Pumpen wurden die Wassermaßen aus dem Stall gepumpt. In der Fürst-Salm-Straße schossen mehrere, durch die Wassermaßen gebildete, Bäche vom Schlossberg herunter. Dabei wurden bei einem Wohnhaus der Garten und der Keller überschwemmt. Die Wassermaßen wurden umgeleitet um weitere Überschwemmungen zu verhindert. Mittels Pumpen und Restlossauger wurde der Keller freigepumpt.

Breiter Einsatzbereich
Im Bereich der Hauptstraße, nähe Bauhof der Gemeinde Straßburg, wurde der Hof und der Keller eines Gebäudes bis zu einem halben Meter überschwemmt. Mit dem Einsatz mehrere Pumpen wurden die Wassermaßen in Richtung Gurkfluss gepumpt. In der Badstraße wurden einige Keller bei Wohnhäusern überschwemmt und mittels Pumpen und Restlossaugern ausgepumpt. Im Bereich Mellach und Wildbach traten auf mehreren Stellen der Ratschach- und Mellachbach über die Ufer. Bei der Siedlung in Mellach wurden zahlreiche Sandsäcke bei den Wohnhäusern zum Schutz aufgebaut. Jedoch mussten bereits überschwemmte Keller mit Pumpen und Restlossaugern ausgepumpt werden. Entlang der Bäche wurden etliche Verklausungen behoben. Beim ADEG Markt Bachler mussten die Wassermaßen bei der Einfahrt für die Lieferfirmen mittels Pumpen freigemacht werden.

Komplette Höfe wurden überflutet

Insgesamt standen vier Feuerwehren im Einsatz

Reißendes Wasser in der Gemeinde Straßburg

Alle Fotos © FF Straßburg