Tamara Bischof trainiert für ihr Leben gern. Für ihren ersten Bühnenauftritt beim IFBB Talentecup 2017 in Wels Ende April bereitete sich die sportliche 33-jährige Villacherin bestens vor. „Dabei sein war einfach genial!“

Bodybuilding setzt nicht unbedingt voraus, wie Arnold Schwarzenegger oder Sylvester Stallone auszusehen. Tamara tritt beim IFBB (Österreichische Amateur Bodybuilding- und Fitness-Föderation) Talentecup 2017 in Wels in der Bikiniklasse an. „Hier geht es eher um Körperbau, Ästhetik und richtige Proportionen. Ausgeglichenheit steht viel mehr im Mittelpunkt als extreme Muskeln“, verrät sie dem DRAUSTÄDTER.

„Immer schon sportlich unterwegs“
Da stellt sich die Frage: Wie kommt eine selbstständige Psychologin zum Bodybuilding? Tamara: „Meine Beratungsgespräche kombiniere ich gerne mit Sport, gehe auch mit meinen Schützlingen Laufen (Infos dazu unter www.einglashausimgruenen.at). Ich wollte meine Muskeln besser definieren. Nach einem Jahr Heimtraining mit Eigengewicht habe ich den Weg ins Fitnessstudio gewagt, wo ich mit der Body-Fitness- und Bodybuilding-Szene in Berührung gekommen bin.“

Trainings- und Diätplan
„Coach habe ich noch keinen. Ich möchte mal ausprobieren, wie weit ich alleine komme. Wenn es mir weiterhin so viel Spaß macht, suche ich mir sicher einen professionellen Trainer“, so Tamara. Seit acht Wochen trainiert sie sechsmal die Woche im Studio und geht zusätzlich viermal wöchentlich Laufen. Tamara: „Eiweiß nehme ich durch Thunfisch, Linsen und Topfen zu mir. Auch Obst und Gemüse gibt’s in Hülle und Fülle. Kohlehydrate aber nur nach Bedarf. Auch fünf Liter Wasser pro Tag gehören dazu!“ Ihren Diätplan hat sich die Vegetarierin (!) im Internet zurechtgelegt. Youtube und Instagram-Videos geben ihr wichtige Tipps für den Wettkampf.

Fortsetzung folgt!
Die 9. DRAUSTÄDTER-Ausgabe ging knapp vor Tamaras großem Auftritt in Wels am 29. April in Druck. Das Ergebnis deshalb online hier: Unter die besten 6 hat es Tamara nicht geschafft. Trotzdem fuhr sie mehr als zufrieden nach Villach zurück. „Fortsetzung folgt definitiv“, bestätigt sie top-motiviert.

© KRM/Kleinrath