Die Jaklinger Blauröcke Dominik Andraschko, Patrick Findenig, Marcel Kabl und Martin Krall holten sich den Sieg beim Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze (FULA) in der Steiermark.

Der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen (FULA) – diesmal in Bronze – hat das Ziel, dass sich die Kameraden im Wettkampf um die Verwendung und Bedienung des Feuerwehrfunks an sechs Stationen messen. Beim Bronze-Wettbewerb, der in allen Bezirken der Steiermark stattfindet, wird ein fiktiver Einsatz anhand von fünf praktischen Prüfungsstationen durchgespielt. Zusätzlich wird auch das theoretische Wissen gecheckt. Nach Absolvierung der „Bronzenen“ könnte man sich auch noch Gold und Silber holen. Nachdem in Kärnten der Digitalfunk „BOS“ noch nicht verwendet wird und die Kärntner Florianijünger dabei aber in der Gästeklasse an den Start gehen können, ist die Leistung des Teams der FF Jakling besonders hervorzuheben. Dazu Johannes Vallant (Landesbeauftragter für Funk und Kommunikation in der Steiermark): „Als Bewerbsleiter möchte ich ausdrücklich die Leistungen der Kameraden aus Kärnten hervorheben, die sich hier einem ungewohnten Kommunikationswerkzeug gewidmet haben.“

© Emhofer