Kürzlich waren Delegationen aus Südkorea und aus China zu Gast an der Forstlichen Ausbildungsstätte in Ossiach.

Die Forstliche Ausbildungsstätte Ossiach (FAST) des BFW gilt als internationales Kompetenzzentrum im Bereich der forstlichen Aus- und Weiterbildung. Kürzlich waren Gruppen zweier Staaten aus Fernost zu Gast an der FAST, eine Studentengruppe aus Südkorea und eine Delegation hochrangiger Forstbeamter aus China. Beide Delegationen bekräftigten den Wunsch nach weiterer Kooperation.

Bewirtschaftungsstrategie als Vorbild
Die Südkoreanischen Studenten waren interessiert an den Bewirtschaftungsstrategien der heimischen Forstwirtschaft. Auch in Fernost sieht man, dass es in Österreich möglich ist, Steilflächen naturnahe und dennoch wirtschaftlich erfolgreich zu bewirtschaften. Naturnähe und wirtschaftlichen Erfolg auch im schwierigen Gelände in Übereinstimmung zu bringen, beeindruckt in Fernost! Holzernte im Steilgelände und Waldbau-Strategien waren Themenschwerpunkte des Programmes.

Kooperationspotenziale ausloten
Die Chinesischen Experten waren interessiert an möglichen Kooperationspotenzialen aller Art. Im Zentrum der Diskussion stand allerdings eine Bildungskooperation mit der FAST. Eine Implementierung des Österreichischen Systems im fernen China scheint für die Kollegen erstrebenswert. Auch praxisnahe Forschung in Zusammenarbeit mit dem Bundesforschungszentrum für Wald steht im Zentrum des Interesses.

© FAST