Pascal Wassermann erlernt den Beruf Bautechnischer Zeichner bei der Hasslacher Gruppe am Standort Hermagor und bildet damit das Verbindungsstück zwischen Kunden und Produzenten.

Erst besuchte Pascal die HTL. Nach zwei Jahren wollte er mehr Selbstständigkeit erlangen und entschied sich für eine Lehre. Die Auswahl des Berufs beschränkte er auf zwei Berufe – Bautechnischer Zeichner und Zimmerer. Erst absolvierte er die Lehre zum Zimmerer. Kaum mit der Ausbildung fertig, startete er seine zweite Ausbildung bei der Firma Hasslacher Holzbausysteme GmbH, welche über acht Standorte in vier Ländern verfügt. Hier lässt er sich zum Bautechnischen Zeichner ausbilden. Mittlerweile ist er 22 Jahre, im dritten Lehrjahr und kann nächstes Jahr mit zwei Berufen glänzen.

Orientierung
„Ich habe die HTL in Villach zwei Jahre lang besucht, wollte aber selbstständig werden. Im praktischen Unterricht haben wir viel mit Holz gearbeitet, da habe ich meine Vorliebe für Holzarbeiten entdeckt. Als ich mich dann um einen Lehrberuf umschaute, gab es keine freien Lehrstellen zum Bautechnischen Zeichner, weshalb ich zuerst die Zimmerer Lehre machte. Ungefähr ein halbes Jahr vor meiner Lehrabschlussprüfung entdeckte ich, dass Hasslacher in Hermagor eine Stelle anbot. Ich habe mich sofort beworben und die Chancen standen gut. Einzige Bedingung war, dass ich meine Lehre zum Zimmerer zuerst abschließe. Das tat ich und bekam daraufhin die Lehrstelle,“ erzählt Pascal.

„Know-how“
Das Aufgabengebiet und die zu tragende Verantwortung sind groß. „Durch den Besuch der HTL und die Zimmerer-Lehre hatte Pascal bereits einen großen Vorteil. „Ich kannte die Programme schon und konnte mich gut orientieren. Die Ausbildungen haben mir viel weitergeholfen. Meine Hauptaufgaben liegen im Erstellen von Einreichplänen, Konstruktionsplänen, Werkplänen und dem Ermitteln von Massen, beispielsweise für Bestellungen. Dafür und für das Gefühl für den Werkstoff Holz hat mir die vorherige Lehre eine gute Basis geboten,“ führt Pascal aus. In die Lehre mitzubringen sind laut Pascal Teamfähigkeit, technisches Verständnis, räumliche Vorstellungsfähigkeit und grundlegende Computerkenntnisse.

Lehrzeit
Die Lehre zum Bautechnischen Zeichner dauert drei Jahre, der Berufsschulunterricht wird in dreimal zehn Wochen in Völkermarkt abgehalten. Pascal selbst ist während der Berufsschule im Internat untergebracht, die Kosten dafür trägt der Lehrbetrieb. Die „Lehre mit Matura“ wird von Hasslacher unterstützt. Generell kann die Schule abends oder einen vollen Tag pro Woche besucht werden.

©KRM