Mit ihrer Stimme hat sie schon für viel Aufsehen gesorgt. Nun arbeitet Elisa Maier aus St. Paul gemeinsam mit den Lavanttaler Komponisten Johann Scharf und Peter Lamprecht an ihrer ersten CD.

Seit ihrer Kindheit ist die 21-jährige Elisa Maier aus St. Paul begeisterte Sängerin. Musik hat für sie immer eine große Rolle gespielt. In der Musikhauptschule Wolfsberg lernte sie das Keyboardspielen, nahm Gesangsunterricht und feierte mit dem Klassenchor unter der Leitung von Barabara Koller immer wieder Sieger bei Bewerben. Danach ließ ihr die Schule immer weniger Zeit zum Musizieren und Singen. „Ich schloss erst die LFS Buchhof ab und dann die Krankenschwesternschule in Klagenfurt“, erinnert sich Elisa, die derzeit im LKH Wolfsberg als OP-Schwester tätig ist. „Im Jänner diesen Jahres entschied ich mich dazu, mir wieder mehr Zeit zum Singen zu nehmen.“

Im Finale
Eine wichtige Erfahrung war die Teilnahme am Schlager- und Volksmusik Grand Prix. Nachdem Elisa im Casting die Jury mit „Verdammt ich lieb dich“ in der Version von Helene Fischer und Vanessa Mai überzeugen konnte, stand sie am Ende mit 14 weiteren Kandidaten aus ganz Österreich im Finale. Für einen Sieg hat es diesmal noch nicht gereicht, doch Elisa will nicht aufgeben und im nächsten Jahr wieder teilnehmen.

CD in Arbeit
Bei ihrem Auftritt im Festzelt Papageno am vergangenen Kolomonimarkt wurden die bekannten Lavanttaler Komponisten Johann Scharf und Peter Lamprecht auf Elisa aufmerksam. Schnell war ein neues Projekt geboren: Eine CD wird produziert! Zwei Stücke („Sterne fallen in die Nacht“ und „Herzensdieb in der Nacht“) sind bereits fertig, zwei weitere folgen noch. Aufgenommen werden die Stücke im Studio von Peter Lamprecht in Messensach. Die zukünftigen Hörer können Schlagermusik mit deutschen Texten erwarten. Diese singt Elisa besonders gern: „Zu meinen Lieblingsinterpreten gehören zum Beispiel Christina Stürmer, Andreas Gabalier und Yvonne Catterfeld. Ich fühle mich aber in vielen verschiedenen Musikrichtungen zuhause“, sagt die Sängerin. Veröffentlicht wird die CD schon im Herbst dieses Jahres.

Live-Termine
Wer Elisa einmal live erleben möchte, hat beim Frühschoppen des Apfelfestes in St. Georgen am 30. September und im Festzelt Papageno am Kolomonimarkt am 14. Oktober (jeweils ca. 12 Uhr) die Möglichkeit dazu. Auf ihrem Youtubekanal „Elisa Ma Musik“ kann man schon jetzt ein paar Hörproben genießen.

Beim Schlager- und Volksmusik Grand Prix schaffte es Elisa bis ins Finale

Die Komponisten Peter Lamprecht und Johann Scharf (v. l.) schreiben die Songs für Elisas kommende CD

Live kann man Elisa u. a. beim kommenden Apfelfest in St. Georgen und beim Kolomonimarkt erleben

© Stefanie Sucher (großes Foto), © KK (3)