Die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/frau zählt zu den beliebtesten Lehrberufen bei jungen Menschen, die gerade ins Berufsleben einsteigen.

Die Möglichkeiten, sich in dieser Berufssparte ausbilden zu lassen, sind so vielseitig, wie es auch der Beruf an sich ist. So gibt es Lehrstellen in Modehäusern, Gemüsel den, im Versand- und Internethandel, Videotheken als auch in Supermärkten. Lena Amlacher aus Spittal hat sich für die Ausbildung in einem Spar-Supermarkt entschieden und ist mehr als glücklich mit ihrer Berufswahl. Derzeit werden rund 185 Lehrlinge bei Spar, Eurospar, Interspar, Tann und selbstständigen Spar-Kaufleuten in Kärnten in den Lehrberufen Einzelhandel mit dem Schwerpunkt Lebensmittel, der Doppellehre Einzelhandel und Großhandel mit Matura, Einzelhandel mit den Schwerpunkten Feinkost und Hartware, Fleischverarbeiter, Lagerlogistik, Bäcker, Konditor, Koch und Systemgastronom ausgebildet. Mit Lehrbeginn 1. September 2018 sucht Spar wieder 100 neue Lehrlinge, davon 25 mit der Doppellehre Einzelhandel und Großhandel mit Matura.

Vielseitige Ausbildung
„Ich wohne in Spittal und bin eigentlich von klein auf in den Supermarkt, in dem ich heute meine Ausbildung mache, einkaufen gegangen. Als wir dann in der Schule die unterschiedlichen Lehrberufe durchnahmen, hat mich die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau einfach begeistert“, so Lena Amlacher, die sich im 2. Lehrjahr befindet. Zu den Kernaufgaben zählen die Kundenberatung, das Führen von Verkaufsgesprächen sowie der sorgfältige Umgang mit unterschiedlichsten Waren. Weitere Bereiche der Ausbildung umfassen das Kassieren, die Warenbestellung, -kontrolle und -lagerung: „Kein Tag gleicht dem anderen. Zurzeit bin ich beispielsweise für die Feinkost zuständig und früh am Morgen backe ich das Brot für unsere Kunden. Wenn neue Ware geliefert wird, verräume ich sie und schlichte die Produkte nach. Ich bin natürlich auch für die Sauberkeit im Geschäft zuständig“, fasst die Auszubildende ihre Aufgaben grob zusammen. Was ihr an ihrem Beruf am besten gefällt, ist der tägliche Kontakt mit verschiedenen Menschen und die Tatsache, dass man immer wieder Neues erlernt.

Lehre mit Matura
„Um das Image des Lehrberufs zu heben, macht Spar den zukünftigen Lehrlingen ein sensationelles Angebot und bietet neben der klassischen, dualen 3-jährigen Einzelhandelslehre das seit 2005 bewährte Ausbildungsmodell „Lehre mit Matura“ an. Diese Doppellehre, die die Lehrberufe Einzel- und Großhandel verbindet, schließt nach vierjähriger Ausbildung zeitgleich mit der Berufsreifeprüfung auf Basis Handelsakademie mit den Fächern Fachbereich Betriebswirtschaft/ Rechnungswesen, Deutsch, Englisch und Mathematik ab. Die Ausbildung für die Matura findet in der Arbeitszeit statt“, erklärt Sabrina Thaler. Auch Lena Amlacher hat sich für dieses Modell entschieden. „Die größte Herausforderung bei Lehre und Matura ist es, sich die Zeit zu nehmen, um zu lernen. Das allerdings hab ich gut im Griff“, erklärt die Auszubildende, die nach ihrer Lehre gerne Karriere als Spar-Marktleiterin machen möchte.

#LEHRgendär

© KRM