Der Verein kimama unterstützt Mütter sowie Schwangere und organisiert in St. Veit verschiedene Vorträge, Workshops und Kurse zum Thema – ein Verein mit Herz!

Alle Vorstandsmitglieder – Hebamme Ingeborg Jannach (Obfrau), IBCLC Stillberaterin Ingrid Kruttner (Obfrau-Stv.), Cynthia Gröchenig, Barbara Kocher, Jessica Jenull, Belinda Wurmitzer – leiten eigenverantwortlich verschiedene Kurse, gemeinsam wird alles Organisatorische besprochen und alle zwei Jahre wird der Vorstand neu gewählt. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Das kimama hat keine bestimmten Bürozeiten, man ist jedoch jederzeit gerne telefonisch oder per E-mail für Fragen und Anmeldungen da.

Großes Interesse.
„Wir sehen uns als Anlaufstelle für Frauen in der Schwangerschaft und danach bis ins Kleinkindalter der Kinder. Geboten werden einerseits fortlaufende Kurse wie z.B. Geburtsvorbereitung, Yoga für Schwangere, Stillinfoworkshops, Trageworkshops, Hebammensprechstunde, Stillberatung, Stillgruppe, Yoga für Mama und Baby, Rückbildung und Babymassage und andererseits auch immer wieder Vorträge und Workshops zu verschiedenen Themen wie z.B. Bachblüten in der Schwangerschaft, Bachblüten für Babys und Kleinkinder, Beikostworkshops, Hausapotheke, Wickelworkshop, Vorträge zu Entwicklungs- und Erziehungsthemen, sogar Nähkurse haben wir schon veranstaltet“, so Ingrid Kruttner, Obfrau-Stellvertreterin kimama. Einmal im Monat gibt es einen Babytreff und ab Anfang 2018 wird es auch wieder einen regelmäßigen Kleinkindtreff geben. Alle aktuellen Termine und Anmeldungen findet man auf www.kimama.co.at.

Ehrenamtliches Engagement.
„Es freut uns ganz besonders, dass wir einige Angebote kostenlos anbieten können, das verdanken wir der Stadtgemeinde St. Veit/Glan, die uns die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung stellt und andererseits auch dem Land Kärnten, welches verschiedene Angebote finanziert. Alle anderen Kurse, Workshops und Vorträge versuchen wir so günstig wie möglich anzubieten, um jeder Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen“, erklärt Kruttner. Ganz besonders wichtig ist dem Verein die Stärkung der Eigenverantwortung aller (werdenden) Mütter: „Wir bieten eine Fülle von Informationen und Möglichkeiten an, aus denen jede Frau das für sie persönlich Richtige auswählen kann. Wir bieten eine fortlaufende Begleitung und kompetente Beratung von der Frühschwangerschaft bis in das Kleinkindalter an und wollen alle Mütter dabei bestärken, ihren eigenen Weg zu gehen.“

Ingrid Kruttner, Obfrau-Stellvertreterin kimama

Hauptbild © KK; Portrait © Helga Rader