Mit Top-Platzierungen hat der Judoclub Bleiburg-St. Lukas kürzlich das Gelbgurt-Turnier in Feldkirchen abgeschlossen. Am 26. Mai treffen Wettkämpfer aus ganz Kärnten in der Jufa-Arena aufeinander.

„Wir haben viele Anfänger im Verein, das ist sehr erfreulich“, sagt Franz Emil Ulrich, Obmann des Judoclubs Bleiburg-St. Lukas. „In ganz Kärnten sind die Mitglieder-Zahlen zurückgegangen. Es ist schwer, Kinder und Jugendliche zum Verein zu bekommen.“ Umso mehr freut man sich, dass es beim Bleiburger Traditionsclub gelingt und der Judo-Nachwuchs bei Wettbewerben Erfolge verbuchen kann – dies fördert auch wiederum die Motivation für den Sport.

Fünf erste Plätze!
Beim Kärntner Gelbgurt-Turnier, das Ende April in Feldkirchen in den Altersklassen U10, U12, U14 und U16 ausgetragen wurde, ist der Judoclub Bleiburg-St. Lukas mit zehn Kämpfern angetreten und mit fünf ersten Plätzen, zwei zweiten, einem dritten Platz und zwei vierten Plätzen nach Hause gekommen. Insgesamt waren 63 Sportler aus zehn Kärntner Vereinen am Start, gekämpft wurde in 21 Gewichtsklassen mit den Graden Weiß, Weiß/Gelb und Gelb. „In der Vereinswertung waren wir der beste Verein des Turniers“, ist Obmann-Stv. Josef Neibersch stolz. Er bildet mit Wolfgang Kovacic, Karin Leitner und Franz Ulrich das Trainerteam des Vereins, seine Tochter Barbara arbeitet ebenfalls bereits beim Kindertraining mit.

Ältester & kleinster Club
Der Judoclub Bleiburg-St. Lukas, der von Karl Micheu aufgebaut wurde, ist 54 Jahre alt. „Wir sind der älteste Judoverein Kärntens, haben nachweislich die Judopässe eins bis acht“, erklärt Obmann Ulrich. „Allerdings sind wir auch der kleinste in Kärnten.“ Die Judobegeisterung teilen hier Mitglieder aller Altersgruppen, die jüngsten sind sechs Jahre alt, das älteste aktive Mitglied 60 Jahre. Die Gemeinschaft wird großgeschrieben. Mit Judo beginnen kann man aber nicht nur als Kind oder Jugendlicher, Einsteiger jeden Alters sind willkommen. Neben der Stadtgemeinde Bleiburg ist auch die Raiffeisenbank Bleiburg ein Unterstützer des Vereins: „Dafür sind wir sehr dankbar“, so der Obmann. Ein sehr gutes Einvernehmen herrscht auch mit der Volksschule Bleiburg, in deren Turnsaal der Club trainiert.

Turnier in Bleiburg
Am 26. Mai geht in der Jufa-Arena in Bleiburg das erste Kärntner Schülerturnier über die Bühne. „Wir erwarten ca. 100 Kinder in den Altersklassen U10, U12 und U14“, so Josef Neibersch. Die Wettkämpfe beginnen um 10 Uhr, interessiertes Publikum ist gerne willkommen. Mehr Infos über den Verein gibt’s auf www.judoclub-bleiburg.at.

Großes Foto oben: Kindertraining im Turnsaal der Volksschule Bleiburg mit Wolfgang Kovacic, Barbara Neibersch, Vereinsobmann Franz Ulrich und Seppi Neibersch (hinten v.l.) 
© KRM

Die erfolgreichen Bleiburger Wettkämpfer beim Gelbgurt-Turnier in Feldkirchen mit Trainer Seppi Neibersch
© Judoclub Bleiburg-St. Lukas

Die Platzierungen des Judo-Clubs Bleiburg beim Gelbgurt-Turnier U10 bis U16 im April in Feldkirchen:
Erste Plätze: Florian Zidej (U10), Leon Grillitsch, Selina Srienz (beide U12), Janko Kumer, Fabian Zidej (beide U16)
Zweite Plätze: Manuel Petek, Kevin Weißnegger (beide U12)
Dritter Platz: Richard Schaffer (U10)
Vierte Plätze: Demian Petschnig, Laurenc Stückl (U12)