Der Wanderbund Gösselsdorfer See setzt auf gesunde Bewegung. Drei neue Mitglieder sind im Vorstand, jeden Montag wird gewandert.

Obmann Alfred Piskernik vom Wanderbund Gösselsdorfer See freut sich über eine sehr positive Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr und dankt Ingrid Kabardin für ihren Einsatz, neue Mitglieder zu gewinnen. Bei der Jahreshauptversammlung 2018 konnte Wanderwart Hartmut Passauer auf ein aktives Jahr zurückblicken. Die erste große Veranstaltung des heurigen Jahres ist ebenfalls bereits über die Bühne gegangen, die traditionelle Vier-Kirchen-Wanderung am Klein-Ostersonntag.

Kurzwanderungen
Ein Schwerpunkt des Wanderbundes sind die Kurzwanderungen mit leicht zu bewältigender Streckenführung: Jeden Montag ist Treffpunkt beim Gösselsdorfer Seestüberl in Gösselsdorf, in den Monaten mit Sommerzeit um 8 Uhr, in den Monaten mit Winterzeit um 13 Uhr. Ein zweitägiger Wanderausflug steht am 7./8. Juli am Programm, es geht ins Lesachtal mit Besuch der Wallfahrtskirche Maria Luggau. Hierfür kann man sich noch anmelden.

Neu im Vorstand
Bei den Neuwahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden einstimmig gewählt: Obmann Alfred Piskernik, Stv. Franz Koraschnig, Schriftführerin Ilse Sdovc-Piskernik, Stv. Siegfried Uran, Kassierin Gerlinde Strauß (neu), Stv. Silvia Uran, Kontrolle Charly Plautz und Josef Schleschitz (neu), Wanderwart Hartmut Passauer, Stv. Ingrid Kabardin (neu). Piskernik dankte Andrea Messner und Josef Kuchling, die viele Jahre im Vereinsvorstand mitgearbeitet hatten, sich aber nicht mehr der Wahl stellten. Ehrengast Bgm. Gottfried Wedenig bedankte sich beim Verein für die Arbeit und überreichte eine namhafte Spende für die Vereinskasse. Termine und Infos gibt’s auf der Homepage wb.goesselsdorfersee.info.

Am Foto (v.l.): Josef Schleschitz, Bgm. Gottfried Wedenig, Gerlinde Strauß, Franz Koraschnig, Ilse Sdovc-Piskernik, Alfred Piskernik, Ingrid Kabardin, Charly Plautz, Hartmut Passauer
© KK