Wie vermutet, verpflichtet der EC Panaceo VSV Dan Bakala als neuen Torhüter. Bakala hütete in der vergangenen Saison das Tor der Düsseldorfer EG in der DEL.

Der Kanadier Dan Bakala (180 cm groß/84 Kilo) wurde in der Vorsaison nach einer Verletzung von DEG-Stammtorhüter Mathias Niederberger von Düsseldorf verpflichtet. Sein Vertrag lief demnach mit Ende der Saison wieder aus. Bei der Düsseldorfer EG stand der 30-jährige 31 Mal im „Kasten“ (2,50 Gegentore/Spiel, 91,5 Prozent Fangquote). Vor allem in Schweden (Frölunda) konnte der Linksfänger mit guten Fangquoten in der obersten Liga aufzeigen. In den Playoffs hatte er eine Fangquote von 94,4%, in der CHL von 93,7%. Bakala konnte mit Frölunda die Champions Hockey League sogar gewinnen. In der CHL kam Bakala auf drei Einsätze. In der obersten schwedischen Liga hütete er 20 Mal das Tor.

„Sehr mobiler Tormann“
Tormanntrainer Markus Kerschbaumer über die Verpflichtung von Dan Bakala: „Wir hatten eine Liste von 25 Tormännern, die wir dann genau überprüften und am Ende blieben 2 Wunschkandidaten, von denen einer Dan Bakala war, übrig. Er ist ein sehr mobiler Tormann mit viel Erfahrung in Europa. Genau danach haben wir gesucht, weil die Spielumstellung vom nordamerikanischen auf das europäische Hockey bei Tormännern oft kritisch ist. Ich habe mir einige seiner Spiele angesehen und mich in der DEL und in Schweden über Dan informiert und es wurde mir bestätigt, dass er ein sehr ehrgeiziger,
fleißger Typ ist. Er ist technisch sehr sauber und ich denke, dass er gut in das Gefüge mit Lukas Schluderbacher und Alexander Schmidt passen wird. Meine erste Kontaktaufnahme mit ihm letzte Woche war sehr positiv, er hat große Ziele, will sich verbessern und mit uns gemeinsam den neuen Weg in Villach gehen!“

©IK Oskarshamn