Eine Abenteuerrallye quer durch den Balkan – Drei Villacher auf der Suche nach den letzten Schlaglöchern Europas. Sponsoren gesucht.

Unter dem Teamnamen „WALLIN Racing – Sektion Balkan“ machen sich die drei Villacher Holger „Holgi“ Merlin, Daniel „Kogi“ Kogler und Markus „Walle“ Walluschnig Anfang Juli auf die Suche nach den letzten Schlaglöchern Europas.

4.000 Kilometer
Auch wenn gemunkelt wird, die fände man sowieso rund um Villach und Klagenfurt, so führt die drei Abenteurer das „Pothole Rodeo“ in acht Tagen über holprige Schlagloch-Straßen quer durch den Balkan. Rund 4000 Kilometer durch 11 Länder mit nur einem Ziel: Durchkommen! Dabei treten die drei Balkanveteranen mit der Startnummer #99 gegen 106 weitere Teams aus dem In- und Ausland an.

Alter Mercedes
Als Basis dient den WALLIN Jungs dafür ein signalroter Mercedes-Benz W124, Baujahr 1989, der unter anderem mit Unterstützung von meisterwork GmbH, KFZ-Köstenbaumer GmbH, Manfred Kepold’s Autohof Shell Fürnitz, Deluxe Autoaufbereitung Villach und auch etlichen Stunden Eigenleistung rallyetauglich gemacht wurde.

Sponsoren gesucht
Da auf die Jungs ein harter Wettbewerb und einiges an Spritverbrauch und Materialverschleiß zukommen, sind weitere Sponsoren natürlich gerne gesehen – die Rallye Karre bietet noch genügend Platz für weitere Sponsorenaufkleber (Nähere Infos unter +43 650 / 74 38 000). Um den Team zum Sieg zu verhelfen, sind sie auch auf eure zahlreichen Voting Stimmen angewiesen. Die Möglichkeit dazu findet ihr auf Facebook unter „Pothole 2017: Wallin Racing – Sektion Balkan #99“