Der berühmteste Einwohner von Afritz, Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer bekommt bekanntlich eine eigene Skulptur. Nun steht fest, wie diese aussehen wird.

Beim WM-Super-G hatte Matthias Mayer heute Pech, trotzdem: Als Doppel-Olympiasieger steht ihm natürlich eine eigene Statue zu. Der gebürtige Schweizer Künstler Andres Klimbacher erschafft die Skulptur. Kurz aufgestellt war sie bereits, zumindest ein Arbeitsmodell: „Klimbacher hat eine Skulptur aus Holz geschnitzt, die für zwei Stunden an ihrem späteren Platz, kurz vor der Einfahrt zum Mayer-Fanhaus, aufgestellt wurde“, erzählt Bürgermeister Max Linder. Der Grund: „Wir wollten uns ein Bild machen wie sich die Skulptur in die Landschaft einfügt.“ Danach wurde sie rasch wieder abgebaut. Die Original-Skulptur wird dann freilich nicht aus Holz sein, sondern aus Stahl. Mehr zu dieser Geschichte lesen Sie in der aktuellen DRAUSTÄDTER-Ausgabe.

Fotos:© KK/Wikipedia