Die Seychellen, ein Paradies mitten im Indischen Ozean und Sehnsuchtsort für viele. Hier besiegelte Marianna Staber aus Döbriach ihre Liebe und fand zugleich eine weitere.

Marianna Staber und ihr Ehemann reisen für ihr Leben gern. Daher überraschte es auch niemanden, als sie sich vor fünf Jahren auf den Seychellen das Ja-Wort gaben. Die Vorbereitungen für die Hochzeit vor Ort oder besser gesagt der Blumenschmuck war es dann auch, der Mariannas Herz höher schlagen ließ. „Unsere Weddingplannerin hat mir eine Auswahl für den Blumenschmuck geschickt und als ich dann diese wunderschöne Blüte sah, war es um mich geschehen“, erinnert sich die Mutter zweier Kinder zurück. Gemeint ist die tropische Schönheit mit dem Namen Frangipani.

Ein Duft zum Verlieben
Die Frangipani (Plumeria) kommt ursprünglich aus Hawaii und Mexiko. Heute findet man sie jedoch im gesamten tropischen Raum. Besondere Bedeutung hat die Pflanze in asiatischen Ländern, wo sie als Sinnbild der Unsterblichkeit gilt. „Das Besondere an der Frangipani ist neben ihrer Schönheit, das es unzählige Pflanzensorten gibt, die sich in Farbe, Blütenblattform und Duft unterscheiden. Die eine riecht nach Kokos, die andere nach Zitrone – einfach traumhaft“, schwärmt die gebürtige Gailtalerin.

Von der Idee zur Umsetzung
Als die Döbriacherin nach ihrer Hochzeit wieder zu Hause war, stellte sich schnell heraus, dass die wundervolle Pflanze, die der 32-Jährigen den Atem raubte, auch in unseren Breitengraden überleben kann. Das war der Beginn einer großen Leidenschaft, welche die Unternehmerin in ihrer Facebook Gruppe mit vielen anderen teilt. Um auch anderen zu diesen tropischen Pflanzen zu verhelfen, entstand dann sogar ein Onlineshop. „Viele haben die Blume auf ihren Reisen bereits bewundert und ich möchte es mir und anderen ermöglichen, einen Teil vom Urlaubsflair mit nach Hause zu nehmen. Sobald ich daheim auf der Terrasse sitze und mir der Duft meiner Frangipani um die Nase weht, fühl ich mich sofort an die schönsten Momente meiner Reise erinnert und wie automatisch zaubert es mir ein Lächeln ins Gesicht“, so Marianna Staber, die ihr Wissen über die tropische Schönheit auch in ihrem Blog teilt.

© Gerfried Staber