Die Theatergruppe Granitztal tritt wieder auf, und zwar am 10., 17. und 24. März um jeweils 20 Uhr sowie am 18. März um 14.30 Uhr in der örtlichen Volksschule.

Gespielt wird ein Theater-Ulk nach einer alten Volkserzählung von Dieter Bauer. Darin geht es um Jan, der zwar der größte Bauer im Dorf ist, aber auch der größte Knauser. Es ist drei Jahre her, dass er seiner Frau Resi zuletzt neue Schuhe gekauft hat. Da hat es Gretel, die Nachbarin, erheblich besser. Schuhe zu kaufen ist für sie kein Problem. Ihr Mann Toni ist stets bereit, das nötige Kleingeld dafür bereit zu stellen. Unter den so gegebenen Umständen ist Gretel froh, dass Jan seinerzeit nicht sie, sondern Resi geheiratet hat. Und Resi gerät in Zweifel, ob sie nicht doch besser dem Werben des Schusters Theo nachgegeben hätte, statt Jan zu heiraten. Wie der Zufall es will, besucht Theo eines Tages Jan und Resi. Obwohl er in der Stadt ein florierendes Geschäft besitzt, will er Ihnen als „fliegender Händler“ Schuhe verkaufen. Wie nicht anders zu erwarten, stößt er bei Jan aber auf Granit. Erst als Theo ihm eine abenteuerlich anmutende Wette anbietet, bei der Jan ein Paar Schuhe „umsonst“ ergattern kann, wird er weich. Diese Wette führt zu absurden Situationen.

Elfriede Brunner und Daniela Isopp

Karten:
Karten erhalten Sie um 8 Euro unter 0664/8768954 oder beim Gemeindeamt St. Paul. AK: 10 Euro, Kinder: 4 Euro.

© KK (2)