Ein denkwürdiger Feuerwehr-Bezirksbewerb ging in Feld am See über die Bühne. Nicht nur die Bezirkssieger, sondern vermutlich bis zu 12 weitere Gruppen qualifizieren sich für das Kärnten-Finale am 30. Juni.

Bezirksfeuerwehrkommandant Libert Pekoll zum DRAUSTÄDTER: „Man kann sehr stolz sein. Wir haben wiederum unter Beweis gestellt, dass der Bezirk Villach-Land die besten Wettkampfgruppen hat. Wir werden mit rund zwölf Mannschaften zu den Landesmeisterschaften fahren dürfen.“ Die endgültige Anzahl steht erst in ein paar Tagen fest. Eine Regel besagt, dass diejenigen Gruppen, die auf Bezirksebene schnellere Zeiten als in anderen Bezirken die Sieger aufweisen, ebenso zu den Landesmeisterschaften fahren können.

Bezirkssieger.
Groß war der Jubel vor allem in Puch und Feistritz/Drau. Die beiden Wehren holten je zwei Bezirkstitel (Puch in Bronze B und Silber B) und Feistritz in Bronze A und Silber A. Die Gruppenkommandanten: Herwig Ponta (Puch) sowie Rene Knaflitsch und Peter Kuttin (Feistritz).

Landesbewerb.
Das Landesfinale der Kärntne Feuerwehren findet am 30. Juni in der Villacher Alpenarena statt.

©KRM