Unter dem Titel „Der Natur auf der Spur“ wurde am 8. Mai 2017 die nunmehr 26. Schülergalerie in der Bezirkshauptmannschaft Hermagor feierlich eröffnet.

Anspruchsvolle Werke der Volksschulen Tröpolach und Weißbriach zieren derzeit die Gänge und regen Besucher und Mitarbeiter zum Bestaunen aber auch zum Nachdenken an. Die Direktorinnen Eva Maria Verderber und Ingrid Eineter erörterten im Rahmen der Eröffnung stolz die Beweggründe ihrer Schützlinge bei der Entstehung der Werke.

Stellenwert
Bezirkshauptmann Heinz Pansi bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern für ihre Leistungen und ihren Beitrag, das Gebäude künstlerisch aufzuwerten und zu gestalten. Die musikalischen Beiträge beider Schulen begeisterten zahlreiche Besucher der Eröffnungsfeier. KR Hannes Kandolf unterstrich in seiner Grußbotschaft den großen Stellenwert des Gemeinsamen, das gerade durch solche Initiativen unterstützt wird und zum Besonderen in unserer Region führt.

Mit dabei
Unter den Ehrengästen die sich die 26. Schülergalerie und die Kunstwerke der Schüler nicht entgehen lassen wollten, waren unter anderem Wirtschaftskammer Obmann KR Hannes Kandolf mit Geschäftsstellenleiter Werner Plasounig. Obmann des Schulgemeindeverbandes LAbg. a.D. Helmut Haas, Bürgermeister der Gemeinde Gitschtal, Christian Müller, Keramikkünstlerin Elisabeth Muffat, NMS Direktor Norbert Leitner und Volksschuldirektorin Lydia Gasser.

Werke unter dem Motto: „Der Natur auf der Spur“, der Volksschulen Tröpolach und Weißbriach sind derzeit in der Bezirkshauptmannschaft Hermagor zu bestaunen  

© BH Hermagor (alle)