Am Sonntag, 9. September, ruft das Stadionbad Wolfsberg zum letzten Badetag für diese Saison.

Eine Saison, über die Stadtwerke-Chef Dieter Rabensteiner eine durchaus positive Bilanz ziehen kann: „Mit der großen Zahl an Saisonkarten-Gästen und der stabilen Schönwetter-Periode ab Mitte Juli können wir sehr zufrieden sein.“ Die Besucherzahl lag bis Anfang September bei 81.000 (ohne Kinder unter sechs Jahren) und damit zwar etwas niedriger als 2017 (87.000) aber deutlich höher als noch 2016 (73.000).

Positive Reaktionen
Sehr gut angenommen wurden die erweiterten Fitness- und Bewegungsangebote, auch zur Erweiterung des mit Sonnenschirmen ausgestatteten Bereiches gab es zahlreiche positive Besucher-Reaktionen. Die neuen, elektronisch gesteuerten Startsockel haben sich bei den zwei großen Schwimmveranstaltungen (Walter Mörtl Memoriam und Kärntner Landesmeisterschaften) bestens bewährt.

Umsatz in Ordnung
Insgesamt lag der Umsatz im geplanten Bereich. Auf der Kostenseite schlagen allerdings die niedrigen Nachttemperaturen in der ersten Saisonhälfte mit deutlich gestiegenen Heizkosten zu Buche. Die Schlüsselrückgabe kann noch kommende Woche von Montag bis Freitag (jeweils 11 bis 18 Uhr) und am Samstag, 15.9. von 8 bis 11 Uhr erfolgen.

© Wolfsberger Stadtwerke