Bei den Ebners aus Feldkirchen ist der Fasching Familienangelegenheit. Vater Richard, Mutter Christine und Sohn Markus (am Foto, links) sind alle Langzeitmitglieder des FFK.

Es verwundert also bei gleich zwei beim Fasching aktiven Elternteilen nicht, dass
auch der Filius bereits seit seinem 14. Lebensjahr auf der Faschingsbühne des Feldkirchner Faschingsklubs (FFK) seine Talente auslebt.

Vater, Mutter & der Markus
Der Feldkirchner Markus Ebner (am Foto links) ist ein echtes Multitalent in Sachen Fasching. Seine Stärken: Neben dem Tanzen und Singen auch die Sprechnummern und ganz nebenbei das Herstellen seiner Kostüme und des Equipments. Ein echter Allrounder also, der sich seit seiner Premiere 1996 zu einer wichtigen Stütze des FFK entwickelt hat. Sein Vater Richard war als Akteur aktiv und ist Vizepräsident des FFK, seine Mutter Christine leistet wichtige Hintergrundarbeit für die Faschingsgilde und ist der „Gute Geist“ der Truppe. Insgesamt sind die drei Ebners heuer bereits ganze 79 Jahre beim Fasching aktiv.

Im Verein gewachsen
Markus hat seine Faschingskarriere 1996 mit der Tanznummer „Macarena“ als Mitglied der legendären Tanzgruppe der DG St. Ruprecht gestartet. Dabei ist gleich sein außergewöhnliches Bewegungstalent ganz besonders aufgefallen. Seitdem ist Markus, der mittlerweile die Funktion des Kassier-Stellvertreters ausübt und auch Vorstandsmitglied ist, ohne Unterbrechung jedes Jahr bei den Gildesitzungen als Akteur vertreten. Anfangs wurde getanzt, dann kam der Gesang dazu, und schließlich, nach Sidekick-Moderationen, die Sprechnummern.

Heuer vier Nummern
Markus Ebner präsentiert sich nicht wie andere FFK-Akteure mit einer fixen Figur. Geprägt sind die Auftritte des Multitalents, der auch an all seinen Nummern mitschreibt, stets von seinen Stärken, Singen, Tanzen, Sprechen und Bewegung. Heuer ist er bei vier Nummern im Faschingseinsatz. Bei der Sprechnummer „Die Tiebeltubbies“ wird er mit Elena Malle, Michael Husu und Lisa-Elena Tammegger für beste Stimmung sorgen. Ein Höhepunkt wird wohl der Showact „Grease“, bei dem Markus als „Johnny“ auf den Spuren von John Travolta, neben Partnerin Verena Kraschl, sein Stärken das Singen und Tanzen voll ausspielen wird. Zu erleben ist Markus dann auch noch bei der Tanznummer der DG St Ruprecht und bei der traditionellen Schlussnummer: „Der Starnacht“ – als singender Akteur.

© ORF