Diese Dinge musst du unbedingt ausprobieren, wenn du im Sommer in Wolfsberg lebst oder Wolfsberg besuchst!

1. Ins Stadionbad gehen: Im Juni und August von 8 bis 20 Uhr, im Juli von 8 bis 20.30 Uhr und im September von 10 bis 19 Uhr hat das Stadionbad geöffnet. Das mit Abstand Coolste daran: Die Rutsche, auf der nicht nur Kinder ihren Spaß haben. Und ohne eine Portion Pommes war der Stadionbadbesuch sowieso nicht komplett.

2. Die Märchenwelten besuchen: Diese zauberhafte Veranstaltung rund um den Schlossberg findet heuer von 9. bis 11. Juni rund um Schluss Wolfsberg statt und ist wirklich einzigartig! Kinder und Eltern können sich – ausgehend vom Getreidemarkt – von Laienschauspielern der Theatergruppe KampuZ verzaubern lassen, die euch mitnehmen in eine märchenhafte Geschichte. Infos unter: http://www.kregionalmedien.at/maerchenwelten-in-wolfsberg/

3. Ein Eis beim Il Gelato: Diesen Eissalon am Roßmarkt kennt wirklich jeder. Hier gibt es super selbstgemachtes Eis. Unsere Empfehlungen: Pistazie, Schokolade und Schlumpf.

4. In einen Gastgarten gehen: Im Orpheo, im Innenhof des Stones oder beim Hotel Aldershoff – jeder Gastgarten hat seinen eigenen Reiz. Und seine eigene Getränkekarte! Am besten gleich mehrere Gastgärten hintereinander abklappern.

5. Das Stadtfest besuchen: Am 29. Juli ist es so weit: Das beliebte Wolfsberger Stadtfest geht mit neuem Konzept über die Bühne! Der Tag startet schon um 6.30 Uhr morgens mit Flohmärkten in der Innenstadt. Einige Gastronomen haben bereits angekündigt, das Stadtfest mit einem Frühschoppen einzuläuten. Für den Nachmittag ist ein Unterhaltungsprogramm für Kinder geplant. Abends geht dann der Hauptpart des Festes über die Bühne und wird hoffentlich viele Menschen in Feierlaune in die Stadt bringen.

Kühle Erfrischung im Gastgarten

Pflichttermin Märchenwelten

Ein lauschiger Abend beim Stadtfest

Eisgenuss bei Il Gelato 

© KK (großes Bild), © Gil Sanders/fotolia, © Foto Polsinger, © KK, © KRM