Seit 25 Jahren erklingen aus dem Vellachtal die Stimmen von „Coppl Vocal“. Gesungen wird mit Motivation und Begeisterung – aber in keiner festen Kategorie.

„Wir lassen uns schwer in eine vorgefertigte Kategorie pressen“, beschreiben die Mitglieder von Coppl Vocal ihre Singgemeinschaft selbst: „Wir sind kein Kirchenchor, singen aber gerne geistliche Literatur. Wir sind kein Heimatchor, singen aber gerne Lieder aus beiden Sprachgruppen und weit darüber hinaus. Wir sind kein Jugendchor, versuchen jedoch trotzdem in Schwung zu bleiben. Wir sind kein Pensionistenchor, weil im Herzen doch zumeist Kindsköpfe.“

25 Jahre
Eine Hochzeit mit Familiengesang im Jahr 1992 führte zur Gründung von Coppl Vocal. Offiziell als Verein eingetragen ist das Gesangsensemble auch zu seinem 25-jährigen Bestehen noch nicht – gefeiert wird das stolze Jubiläum natürlich trotzdem gebührend: Am Samstag, 21. Oktober 2017, um 19.30 Uhr mit einem vielfältigen Konzert im Pfarrsaal Bad Eisenkappel.

Motiviert
Gründungschorleiterin war Monika Kuchar, seit mittlerweile zehn Jahren leitet Musikpädagogin Katrin Komar-Stern den harmonischen Klangkörper. Stimmlich ausgewogen sind aktuell 25 Mitglieder aktiv – die heutige Prägung schreibt Coppl Vocal dem Elan und Engagement ihrer Chorleiterin zu. Die durchwegs aus Amateuren bestehende Sängerschar schätzt besonders die musikalischen Fähigkeiten sowie menschlichen Führungsqualitäten samt Begeisterungsfähigkeit von Katrin Komar-Stern.

Bunt und vielfältig
Die Mitglieder stammen aus beiden Volksgruppen, allen Berufsgruppen und Altersklassen, leben Interesse und Respekt füreinander und teilen die Leidenschaft am Singen und an der Musik. Entsprechend bunt und vielfältig ist auch das mehrsprachige musikalische Repertoire aus verschiedenen Fach- und Stilrichtungen, das klassisches, volkstümliches und geistliches Liedgut ebenso umfasst wie moderne Rhythmen.

Foto © Coppl Vocal

Jubiläumskonzert „Das Radl der Zeit“ zum 25-jährigen Bestehen von Coppl Vocal: Samstag, 21. Oktober 2017, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Bad Eisenkappel. Als Pianist begleitet Harald Dauschan den Gesang und durch den Abend führt Monika Novak-Sabotnik.