Ab Donnerstag lädt Lei-Lei-Mime Aleksander Unterweger in sein Cafè Aleksander in Finkenstein. Speziell: Im Frühjahr kommt eine Kaffeerösterei dazu.

Um das Konzept zu verstehen muss man Aleksander Unterweger kennen. Der gebürtige Finkensteiner ist seit 20 Jahren in der Kaffebranche aktiv. Jetzt macht er sich selbstständig. In der Marktstraße 56 (ehemals „Kamot“) eröffnet er am 13. Dezember ab 16 Uhr mit einer Warm-up-Party sein Cafè Aleksander. Die richtige Eröffnung steigt dann am Freitag, den 14. Dezember ebenfalls ab 16 Uhr.

Kaffeerösterei
Doch noch mehr ist in Planung, denn: Im Frühjahr (davor ist Unterweger als Lei-Lei-Akteur voll eingespannt) steht die Erweiterung des Cafès um eine Rösterei im Nachbargebäude an! Geplant: Ein bis zweimal pro Woche soll man im Rahmen einer Schaurösterei dabei zusehen können, wie der Kaffee gemahlen wird. Den frisch gemahlenen Kaffee wird es freilich nicht nur zweimal die Woche, sondern im Cafè Aleksander während der Öffnungszeiten immer zu kaufen und zu trinken geben.

Geöffnet
Die Öffnungszeiten des Cafès: Bis Ende Feber: Mittwoch bis Samstag (16-24 Uhr). Ab März: Von Dienstag bis Sonntag (14-24 Uhr).