Kärnten Solar – Ing.-Büro Jaindl & Garz GmbH betreibt ab sofort ein Photovoltaik-Kraftwerk mit Bürgerbeteiligung auf dem Dach der Plasounig Technik GmbH in Villach.

Die feierliche Schalterumlegung durch Bernhard Plasounig, StR. Peter Weidinger, Wirtschaftsbund Villach Obmann Raimund Haberl und Projektleiter Matthias Nadrag fand am Dienstag, den 23. Mai, am Plasounig-Betriebsgelände statt. Die interessierten Besucher konnten sich die Anlage aus luftiger Höhe und aus nächster Nähe ansehen.

Strom für 40 Haushalte
Mit einer Leistung von 120 kWp wird an diesem Standort genug Energie erzeugt, um rund 40 Haushalte mit sauberem Strom zu versorgen. „Der erzeugte Sonnenstrom wird primär für das Betriebsgebäude genutzt, der Überschuss ins öffentliche Netz eingespeist. Mit dem Bürgerkraftwerk setzten wir einen wichtigen Schritt in Richtung saubere Energiezukunft und wollen uns als umweltfreundliches, nachhaltiges und regionales Unternehmen positionieren“, so Bernhard Plasounig. „Die Anlage wird zu 100% von Bürgern finanziert, die von einer ökologisch sinnvollen Investition in ihrer Region profitieren“, fügt Matthias Nadrag hinzu.

Mit 500 Euro geht’s los
Ab einer Investitionssumme von 500 Euro können Privatpersonen von einer jährlichen Rendite von 3,2 % profitieren. Das Bürgerkraftwerk „Plasounig Technik GmbH“ ist bereits das 45. Bürgerkraftwerk von Kärnten Solar. Für 2017 sind weitere 20 Photovoltaik-Kraftwerke mit Bürgerbeteiligung in Umsetzung.

Daten und Fakten:
Das Plasounig-Kraftwerk besteht aus 480 Photovoltaik-Modulen auf 800 m2. Die jährliche CO2-Einsparung beträgt ca. 92.400 kg!

© Kärnten Solar