Die Marktgemeinde Frantschach-St. Gertraud ruft Bürger auf, sich an der attraktiveren Gestaltung des Generationenparks beim örtlichen Pflegeheim zu beteiligen. Nächster Bürgertreff: 27. August.

Ein wesentlicher Punkt der im Jahr 2015 gestarteten Ortskernbelebung ist die Weiterentwicklung des im Jahr 2013 mit geringen finanziellen Mitteln errichteten Generationenparks.

Bürgerbeteiligung
Um ein Anforderungsprofil für die zur Verfügung stehenden Grünflächen zu erstellen, möchte die Marktgemeinde auf die Bedürfnisse der Anrainer bzw. der Bewohner des Pflegeheims und der Wohnanlage für betreubares Wohnen eingehen. Dazu läuft aktuell ein Bürgerbeteiligungsprozess unter der Moderation des Kärntner Bildungswerkes.

Arbeitskreise fix
Bereits die Auftaktveranstaltung Anfang Juli war sehr gut besucht. In einem zweiten Treffen wurden bereits Arbeitskreise festgelegt. Innerhalb dieser sollen die konkreten Wünsche der Bürger auf ihre Machbarkeit hin überprüft und in einem Abschlussbericht festgehalten werden. Interessierte können sich aber nach wie vor in die Entwicklung des Generationenparks einbringen. Der nächste Bürgertreff findet am Montag, 27. August mit Beginn um 17 Uhr im Pensionistentreff im Pflegeheim Frantschach-St. Gertraud statt.

EUFörderung
Die bauliche und gestalterische Umsetzung der erarbeiteten Maßnahmen sind für das kommende Jahr geplant. Die Finanzierung des Projektes soll auch mittels EU-LEADER – Fördermittel erfolgen. Seitens der Lokalen Aktionsgruppe Regionalkooperation Unterkärnten wurde das Projekt „Generationenpark Frantschach-St. Gertraud“ als förderwürdig anerkannt und eine entsprechende Förderung des Projektes aus EU-LEADER-Mitteln in Aussicht gestellt.

© KK