Österreichs größtes innerstädtisches Solarkraftwerk wurde in Betrieb genommen. In Kooperation mit „WIR Energie“ wurden auf den Dächern der Brauerei auf einer Fläche von 5400 Quadratmetern 3286 Photovoltaik-Module verlegt.

„Villach ist die nachhaltigste Stadt Österreichs, auch weil wir Partner und Unternehmen gefunden haben, die dies ermöglichen. Wir wollen nicht stehen bleiben“, betont Bürgermeister Günther Albel. Nicht nur das Villacher Bier, sondern in weiterer Folge auch andere Produkte sollen künftig nachhaltig hergestellt werden. Der Jahresenergiebedarf von Villacher Bier entspricht dem Energiebedarf von 1000 Haushalten. Die nun errichtete Anlage wird Energie im Gegenwert von 350 Haushalten erzeugen. Umgerechnet auf Bier bedeutet dies: „Künftig werden jährlich 18 Millionen Flaschen Villacher Bier durch Solarenergie erzeugt“, freut sich Vorstand Thomas Santler.

Die Fertigstellung wird mit Ende des Jahres erfolgen, erster „grüner“ Strom fließt bereits mit Jänner 2019. Mit der Leistung von 1 MWp gehört die Villacher Anlage zu den größten acht Brauereien der Welt.

 

© Foto: KRM