Die Freiwillige Feuerwehr St. Michael ob Bleiburg setzte sich gegen 300 Bewerber durch und konnte heute Vormittag den „Fire Prevention Grant Award“ des Industrieversicherers FM Global entgegennehmen. Erstmals wurde die Förderung an eine österreichische Feuerwehr vergeben!

Seit rund 40 Jahren vergibt FM Global, einer der weltweit führenden Industrieversicherer, jährlich im Rahmen seines „Fire Prevention Grant Program“ Fördergelder an Feuerwehren. Weltweit im Gesamtwert von 370.000 US-Dollar. „Brände sind weltweit die Hauptursache für Sachschäden”, erklärt FM Global-Ingenieur Michael Spaziani, Manager des Fire Prevention Grant Program. „Mit unseren Fördergeldern unterstützen wir Brandschutzkonzepte, die nachweislich die größten Erfolge bei der Brand- oder Schadenprävention verzeichnen.” Aus den Bewerbungen entscheidet ein Komitee von FM Global-Experten und Feuerwehrvertretern über die Vergabe.

Erster Award in Österreich
Erstmals wurde der Award heuer auch an eine österreichische Feuerwehr verliehen, die FF St. Michael ob Bleiburg hat sich dabei gegen 300 Bewerber durchgesetzt. Ralf Vollenkemper von FM Global war eigens aus Frankfurt angereist, um der Kameradschaft rund um Kommandant Michell Jamer im Rüsthaus St. Michael die Auszeichnung und die Förderung in der Höhe von rund 3.000 Euro zu überreichen: „Ein Großteil der Brandschäden wäre vermeidbar“, hob Vollenkemper die Bedeutung von vorbeugendem Brandschutz hervor. FM Global ist auch der Versicherer der Firma Mahle. Bezirksfeuerwehrkommandant Helmut Blažej, Mitglied der FF St. Michael und bis zu seiner Pensionierung im Oktober 2017 auch Kommandant der Mahle-Betriebsfeuerwehr, hat im Namen der Feuerwehr St. Michael ob Bleiburg die Bewerbung bei FM Global eingereicht.

Brände nicht nur bekämpfen, sondern im Vorfeld verhindern
Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Werner Opetnik gratulierte bei der Verleihung zum Erhalt des ersten „Fire Prevention Grant Award“ in Österreich und dankte den Kameraden gleichzeitig für ihre Einsatzbereitschaft. Bleiburg-Abschnittsfeuerwehrkommandant Patrick Skubel: „Der Award ist für die FF St. Michael ob Bleiburg eine große Auszeichnung. Sie bewältigen in freiwilliger Tätigkeit ein breites Spektrum an Einsätzen und leisten gemeinsam mit der Mahle-Betriebsfeuerwehr einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit.“ Auch Bgm. Hermann Srienz, Feuerwehrreferent der Gemeinde Feistritz ob Bleiburg und Feuerwehrmitglied, schloss seiner Gratulation zum Award den Dank an Helmut Blažej und die Kameradschaft an. An Ralf Vollenkemper überreichte Srienz zur Erinnerung an seinen Besuch einen Wasserkrug der Gemeinde und Blažej stellte sich mit „Proviant für die Heimfahrt“ in Form von Jauntaler Spezialitäten ein.

FF St. Michael ob Bleiburg
Kommandant Michell Jamer bedankte sich im Namen der Kameradschaft und informierte den FM-Global-Vertreter über seine Feuerwehr: 61 Männer und sieben Frauen bilden den Mannschaftsstand der FF St. Michael ob Bleiburg. 150 Einsätze wurden 2017 (bis 22. Dezember) absolviert – darunter bei einem großen Lkw-Unfall, einer Schweinebergung sowie zahlreichen Verkehrsunfällen und beim schweren Sturm in Bad Eisenkappel. Großer Wert wird auf Ausbildung, Schulungen und Übungen gelegt, darunter auch in Ausbildungen zum vorbeugenden Brandschutz. Von den drei Fahrzeugen verfügt eines über Spezialausrüstung für Industrieunfälle.

Großes Foto oben (v.l.): Mahle-Betriebsfeuerwehr-Kommandant Paul Kowatsch, AFK Patrick Skubel, BFK Helmut Blažej, St.-Michael-Kommandant Michell Jamer, Ralf Vollenkemper von FM Global, BFK-Stv. Werner Opetnik, Bgm. Hermann Srienz
© KRM (11)