Bleiburg verbindet seit vielen Jahren eine Städtefreundschaft mit Codroipo. Feierlich wurde am Sonntag in Italien ein wunderschöner Christbaum übergeben.

Ein wunderschöner Christbaum aus der Kulturstadt Bleiburg, gespendet von der Familie Thurn-Valsassina, begleitet am Hauptplatz von Codroipo (Italien) die Weihnachtszeit. Eine Bleiburger Delegation mit Bgm. Stefan Visotschnig, Vizebgm. Daniel Wriessnig und Stadtamtsleiter Gerhard Pikalo übergab in einer feierlichen Zeremonie den Baum an Bgm. Fabio Marchetti und der MGV Petzen-Loibach sorgte mit musikalischen Grüßen aus Kärnten für Begeisterung unter den zahlreich erschienenen italienischen Gästen.

Städtefreundschaft
In den Festreden wurde die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Alpen-Adria-Raum betont, um das gegenseitige Verständnis und das Kennenlernen von regionalen Besonderheiten weiter fördern zu können. Die Gemeinde Codroipo ist durch das Weingut Ferrin seit 21 Jahren am Bleiburger Wiesenmarkt vertreten. Weiters sind durch die seit 1998 veranstaltete „Alpe-Adria-Ausstellung“ zahlreiche Kontakte zwischen Ausstellern und Besuchern aus Österreich, Italien, Slowenien, und Kroatien entstanden, die in weiterer Folge auch zu einigen bereits langjährigen Städtefreundschaften führten.

Am Foto: Bgm. Stefan Visotschnig, Vizebgm. Daniel Wriessnig, Bgm. Fabio Marchetti und Sänger des MGV Petzen-Loibach bei der Christbaumübergabe in Italien
© Stadtgemeinde Bleiburg