In Griffen startet man traditionell schwungvoll ins neue Jahr: Der 22. Griffner Bauernball wurde im Kulturhaus der Marktgemeinde gefeiert.

Als Obmann des Griffner Bauernbundes konnte Bgm. Josef „Mex“ Müller beim 22. Bauernball am 5. Jänner zahlreiche Gäste und Ehrengäste willkommen heißen – unter ihnen NR Angelika Kuss-Bergner, Bgm. Hannes Mak aus Gallizien, Bgm. Anton Napetschnig und Vizebgm. Herbert Petscharnig aus Diex, Tierarzt Josef Siegfried Lienhart und die örtlichen politischen Vertreter mit den Vizebürgermeistern Josef Kanz und Ulrike Sauerschnig, den Gemeindevorständen Manfred Pinter und Robert Orieschnig und zahlreiche Gemeinderäte.

Tanz, Musik, Tombola. Großen Applaus bekam die Landjugend Eberstein, die mit ihren Tänzen den Ball eröffnete. Für Musik bis in die frühen Morgenstunden sorgten „Die Mooskirchner“ und auch in der Kellerdisco ging die Party ab. Bei der großen Tombola konnte Moderator René Kanz als Hauptpreis ein Stierkalb an Alexandra Praprotnig übergeben und als zweiten Preis ein halbes Schwein an Renate Greiner. Zur Verfügung gestellt haben die Preise die Griffner Wirtschaftstreibenden und die Bauernschaft. Aufgrund des tollen Erfolges stellte Organisator Josef Lippe, der geschäftsführende Obmann des Griffner Bauernbundes, gleich die Weichen für den Bauernball im nächsten Jahr!

Großes Foto oben: GV Manfred Pinter, Vizebgm. Ulrike Sauerschnig, Bgm. Hannes Mak, Alois Rapatz (Stierkalbspende), Thorsten Unterberger, Hauptpreisgewinnerin Alexandra Praprotnig, Ball-Organisator Seppi Lippe, Vizebgm. Josef Kanz, Gewinnerin Renate Greiner (v.l.) nach der Verlosung
© Griffner Bauernbund

In ausgezeichneter Stimmung genoss auch Bauernbund-Obmann Bgm. Josef „Mex“ Müller den 22. Griffner Bauernball.
Zu flotter Musik der „Mooskirchner“ wurde eifrig das Tanzbein geschwungen!
© Griffner Bauernbund (2)