Zukünftige Lehrlinge können von „Playmit“-Zertifikaten profitieren. Die PTS Völkermarkt unterstützt dies und wurde dafür ausgezeichnet.

Die einjährige Polytechnische Schule (PTS) hat die Aufgabe, 15- bis 17-Jährige auf den Berufseinstieg vorzubereiten und möglichst berufsnahe Arbeitssituationen zu schaffen. „Playmit“ ist eine von zahlreichen österreichischen Unternehmen geförderte und vom BMBWF unterstützte Onlineplattform, bei der Teilnehmer ihr Können in unterschiedlichen Wissensgebieten beweisen können. Im Fokus steht die „Bildung für die Praxis“. Es ist eine pädagogische, „game based learning“ Lern- und Quizplattform für zukünftige Lehrlinge mit praxisorientierten, mit der Wirtschaft abgestimmten Inhalten.

Zeichen des Engagements
Insgesamt gibt es 1.900 Fragestellungen, die Teilnehmer zeigen dabei neben ihrem Wissen auch Beharrlichkeit und Ausdauer, um die begehrte Urkunde zu erreichen. Die User, insbesondere Schüler und Jobsuchende (Lehrstelle, Absolventen etc.), können die erarbeitete Urkunde dann als Zeichen des Engagements der Bewerbung beilegen.

Bundesweiter Preis
PTS-Völkermarkt-Direktor Franz Borotschnig erklärt: „Die Initiative ,Playmit‘ wird von unserer Schule in der Berufsorientierung intensiv unterstützt.“ Durch das Erarbeiten der Urkunden sammeln die Schüler für sich und auch für ihre Schule Punkte und nehmen damit an einem Gewinnspiel teil. Die PTS Völkermarkt ist stolz auf eine große Anzahl abgeschlossener „Playmit“-Urkunden ihrer zukünftigen Lehrlinge und wurde für ihr Engagement bei der Preisverleihung in der „Papas“-Automobilzentrale in Salzburg mit dem bundesweiten „Playmit-Award 2018“ ausgezeichnet.

Am Foto: PTS-Völkermarkt-Direktor Franz Borotschnig (l.) mit Hubert Hilger von „Playmit“ bei der Award-Verleihung in Salzburg
© PTS Völkermarkt