Es ist wieder soweit – der Maibaum wird versteigert! Die Burschenschaft Kötschach wurde 1999 gegründet, um der Jugend das Brauchtum unserer Region näher zu bringen.

„Burschenschaft vergleichbar mit Landjugend!“ So heißt es in der Kurzbeschreibung der BS Kötschach auf der Facebookseite. Der „GAILTALER“ stellt sie rechtzeitig vor Beginn des „Maibaumpassens“ vor. Erstmals wurden auch in Kötschach heuer die so genannten „Passtage“ reduziert, à là Unteres Gailtal, „wir bewachen den Maibaum heuer „nur“ am ersten und letzten Tag im Mai“, erklärt Obmann Christoph Huber, „unter der Woche sind die meisten Jugendlichen leider auswärts!“

Christoph Huber
Er übernahm vor fast genau einem Jahr die Agenden der Obmannschaft von Nico Dabringer, der zwei Jahre diesem Verein vorstand. Nicht nur sie beide übernahmen gerne die Agenden der Burschenschaft und die damit verbunden Aufgaben und Veranstaltungen. Vor fast zwei Jahrzehnten von Christian „Koxi“ Kogler und weiteren jungen, motivierten Burschen & Mädchen des Ortes gegründet, „zählt unser Klub heute knapp 50 Mitglieder!“ berichtet Huber stolz. Der Zweck besteht in erster Linie darin, der Jugend Kultur und Brauchtum näherzubringen und Traditionen zu pflegen. Durchschnittlich finden im Jahr fünf Veranstaltungen statt, darunter zum Beispiel das aktuelle Maibaumpassen, das am Parkplatz der Vorheggbahnen über die Bühne geht.

„Über`s Jåhr“
Abgesehen von kleineren Events, wie zum Beispiel den „Hochspeckenlauf“ gemeinsam mit den „Bergbahnen Kötschach-Mauthen“ berichtet Christoph Huber weiter, „veranstalten wir auch jedes Jahr die legendäre Blackout-Party, die dieses Jahr jedoch pausiert.“ Der „Obercapo“ dieser weit über die Marktgemeindegrenzen hinaus bekannten Disconight ist Daniel Karner, ebenfalls ein ehemaliger Obmann der quirligen „Burschenschaft Kötschach“. Zu den weiteren Events in diesem Jahr: „Neben unseren traditionellen Veranstaltungen wie gesagt dem Tourenlauf im Winter, dem Maibaumaufstellen oder auch dem Silvesterausschank „wird es heuer zwei Neuigkeiten geben, darunter natürlich auch wieder ein besonderes Highlight“: Am 13. Juli findet in der „Thurner Säge“ erstmals ein Preiswatten statt und am ersten Samstag im Oktober „holen wir“ die bekannte Kärntner Partyband „Meilenstein“ im Zuge des Kötschacher Kirchtages zu uns in den Festsaal Kötschach-Mauthen!“

 

© KK