Der ATUS Guttaring möchte seine Jugendarbeit mehr ausbauen und lädt Mädels und Jungs ein, die Leidenschaft und den Spaß am Fußball zu teilen. Hier steht die Freude am Spiel und die Gemeinschaft im Vordergrund!

Derzeit hat der ATUS Guttaring eine Kampfmannschaft und eine Reservemannschaft – die Sportler spielen in der 2. Klasse D. „Einmal im Jahr veranstalten wir die Guttaring Marktmeisterschaften. Diese Meisterschaft ist ein offenes Turnier, an welchem Frauen- und Männermannschaften teilnehmen können“, so Andreas Sallinger, stellvertretender Schriftführer des ATUS Guttaring. „Zu den alljährlichen Guttaringer Krämermärkten veranstalten wir nach der Marktfreyung eine Marktparty sowie Ende Dezember ein Eisstockturnier.“

Fokus Jugend
Seit einigen Jahren schlummern in Guttaring und Hüttenberg die Fußballnachwuchstalente. „Unser größtes Ziel ist es, dass es beim ATUS Guttaring wieder mehrere Jugendmannschaften gibt, und dafür werden wir alle Kräfte aufbringen, die wir zur Verfügung haben“, so Sallinger. Gegründet werden soll eine Ballspielgruppe für 4- bis 5-Jährige und eine U7 sowie weitere U-Auswahlen (Kooperationspartner sind vorhanden).

50 Tore in einer Saison
„Im Jahr 1998 gelang uns der Aufstieg in die 1.Klasse C (Klassenerhalt 16 Jahre). Besonders stolz sind wir auf Reinhold Klavzer, denn er erzielte in der Saison 1975/1976 insgesamt 50 Tore, das ist heute so gut wie unmöglich“, so Sallinger. Das Ziel des Trainers Michael Leiter für die nächste Saison ist schnell erklärt: Um den Aufstieg mitspielen mit einem Top 3 Platz. Leitner erzählt: „Die Kameradschaft und die Ehrlichkeit der Spieler und des Vorstandes sind einzigartig!“ Ein besonderes Mitglied ist auch Johann „Pompe“ Ladstätter, welcher 39 Jahre lang als Platzwart den ATUS Guttaring unterstützt hat. Auch heute ist er noch im Ordnerdienst vertreten.

Der Aufstieg soll in der nächsten Saison geschafft werden

© ATUS Guttaring