Insgesamt 60 Jahre sind seit der Gründung der Landjugendgruppe Kraig im März 1958 vergangen – die Mitglieder der Altlandjugend Kraig trefen sich dennoch alle fünf Jahre.

In Kärnten und wahrscheinlich auch einmalig in Österreich gab es vor kurzem wieder einmal ein Altlandjugendtreffen im Gasthof Raunig in Eggen am Kraigerberg. Im März 1958 wurde die Landjugendgruppe Kraig gegründet – heute heißt die ortsansässige Landjugend Frauenstein. Alle zu alt gewordenen Mitglieder sammeln sich bei den Altlandjugendtreffen – im Durchschnitt sind die Mitglieder um die 75 Jahre alt, aber noch immer total fit!

Erinnerung an Jugend.
Ab dem Jahr 1983 wurde das Treffen schon achtmal in fünfjährigen Intervallen durchgeführt. „Besondere Erlebnisse und Landjugendgeschichten von etlichen Mitgliedern können in diesem Rahmen in lustiger Runde preisgegeben werden“, so Harald Hatzenbichler, Mitglied der Altlandjugend Kraig. „Für die Treffen besonders zu danken ist dem Gründungsobmann Gerhard Regenfelder, dem temperamentvollen Organisationstalent und Hüttenwirt Walter Raunig sowie unserem allzu früh verstorbenen Freund Karli Berger. Diese Herren sind bzw. waren das Organisationsteam und geben den „ Altlandjugendmitgliedern“ die Möglichkeit, bei gemütlichem Beisammensein die Jugendzeit Revue passieren zu lassen.

Blick zurück.
Es gab junge, interessierte Leute aus der Dorfgemeinschaft, ausschließlich noch aus dem bäuerlichen Umfeld, welche sich in loser Zusammenkunft immer wieder trafen. Da es Ende der 50er Jahre auch schon in anderen Nachbargemeinden Landjugendgruppen gab, wurde auch in Kraig eine Gruppe gegründet. „Der Hauptgrund für diese jungen Leute war, nicht nur am bäuerlichen Hof schwer zu arbeiten, sondern sich auch privat treffen zu können und zu dürfen. So wurden Ausflüge organisiert. Auch die Kultur kam nicht zu kurz! Theateraufführungen waren das Nonplusultra! Es gab eine, wie man heute sagt, rollende Bühne, welche mit den Traktoren von einer zur anderen Nachbargemeinde gekarrt wurde, um dort die Theaterstücke zu präsentieren“, erzählte Hatzenbichler. „Am Anfang war natürlich auch der bäuerliche Berufswettbewerb ein Thema. Es gab viele Landessieger in den verschiedensten Bewerben aus der Landjugendgruppe Kraig. Auch sportlich wurde sehr viel gemacht, wie zB. Bergturnfeste, wo man sich im Laufen, Springen, Kugelstoßen ect. maß.“

Gerne erinnert sich auch Harald Hatzenbichler bei den Treffen an die damaligen Zeiten zurück

Fotos © KK (2)