Der bisherige Geschäftsführer der ADEG Wolfsberg, Wolfgang Jäger, übergab seine Funktion an den designierten Nachfolger Arno Riedl.

Bei der Generalversammlung der ADEG Wolfsberg e.Gen. konnte Geschäftsführer Wolfgang Jäger alle Mitglieder, mehrere Abteilungsleiter sowie auch die Leiter von AGM und EUCO begrüßen. GF Jäger sowie „Finanzminister“ Johann Weißegger warteten mit zufriedenstellenden Zahlen und erfreulichen Berichten auf. Aufsichtsrat-Vorsitzenden Franz Schuler zeigte sich erfreut und dankte GF Jäger und dem gesamten Team für die erfolgreiche Arbeit; er hob auch das erfolgreiche Bemühen um den Fortbestand des Großhandels in St. Andrä und damit verbunden die Erhaltung vieler Arbeitsplätze hervor.

Neuer Vorstand
Bei den Wahlen wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Im Aufsichtsrat schied der bisherige Vorsitzende Franz Schuler altersbedingt aus und wurde für seine verdienstvolle Funktionärstätigkeit mit Dank und Lob verabschiedet. Ihm folgt Krimhilde Kummer als neue AR-Vorsitzende nach. Zusätzlich wurde Harald Theißbacher in den AR gewählt. Bei den Wahlen in den Vorstand wurde GF Jäger auch als Vorstandsbmann für eine weitere Periode bestätigt, Johann Weißegger erstmals in den Vorstand gewählt.

Neue Geschäftsführung
Mit Jahresende wird der bisherige GF Jäger die Geschäftsführung an seinen designierten Nachfolger Arno Riedl übergeben. Das neue Vorstandsmitglied Johann Weißegger rückt ebenfalls auf und wird ab 2019 – nun auch offiziell – für die Bereiche Rechnungswesen, IT und Cash-Management mitverantwortlich zeichnen. Jäger wird 2019 seinen „Un-Ruhestand“ antreten und nur mehr als Konsulent beratend zur Verfügung stehen sowie hauptverantwortlich für die beiden bevorstehenden Bau-Projekte AGM und EUCO in Wolfsberg tätig sein.

© KK