Acht Goldmedaillen für Frierss Wurst- und Schinkenspezialitäten gibt es von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG).

Diese Auszeichnung wird ausschließlich an Produkte vergeben, welche die strengen DLG-Qualitätskriterien wie sorgfältige Rohstoffauswahl, optimale Verarbeitung und Zubereitung, ansprechendes Aussehen, gute Konsistenz, angenehmer Geruch und bester Geschmack, auf höchstem Niveau erfüllen.

Goldig
Gold gab es etwa für klassische Kärntner Spezialitäten wie den vier Monate gereiften Kärntner Schinkenspeck und den rustikalen Carinziablock. Bereits zum wiederholten Mal wurde Familie Frierss für die Spitzenqualität seiner Wurst- und Schinkenspezialitäten mit der höchsten Auszeichnung, dem „jährlichen DLG Gold-Preis“ ausgezeichnet: der Kärntner Bergsalami, dem Original Kärntner Hauswürstel, der feinen Extrawurst sowie der Frierss Mortadella, die bereits seit 75 Jahren aus bestem österreichischen Schweinefleisch verfeinert mit edlen Naturgewürzen traditionell in Heißluft gebraten wird.

Trüffel-Mortadella
Besonders stolz ist Familie Frierss auf die höchste Auszeichnung für ihre aktuellen Produktneuheiten. Erstmals eingereicht, erzielte auf Anhieb Gold: die großartige Trüffel-Mortadella mit edler Trüffel-Note und die rustikale Fenchelsalami, die in Edelschimmel mindestens 3 Monate bis zur vollen Geschmacksentfaltung reift. Rudolf Frierss: „119 Jahre Erfahrung, heimisches Qualitätsfleisch und traditionelle Verarbeitung nach Familienrezepten garantieren beste Qualität und ausgezeichneten Geschmack. Wo Frierss drauf steht, ist Qualität drin.“

©Foto: Frierss