Die Kameraden der FF-Feldkirchen freuten sich, kürzlich im Rahmen des Abschnitts- und Feuerwehrtages das neue Tanklöschfahrzeug in Dienst stellen zu können.

Beim 17. Feuerwehrtag der Freiwilligen Feuerwehr Feldkirchen, organisiert von Rudolf Rasch, Herwig Röttl und dem Team der FF-Feldkirchen wurde unter anderem das neue Tanklöschfahrzeug TLF-A 4000 offiziell präsentiert.

Fuhrpark erweitert
Der Kommandant der FF Feldkirchen und Abschnittskommandant Fritz Nusser hatte die große Freude, den anwesenden Gästen das Tanklöschfahrzeug TLF-A 4000 vorzustellen. Die Segnung des hochmodernen Einsatzfahrzeuges wurde durch Stadtpfarrer „Bruder“ Wolfgang Gracher und den evangelischen Diakon Matthias Melzer durchgeführt. Die Gesamtkosten des Tanklöschfahrzeuges betragen 325.000 Euro. 129.400 Euro wurden vom Landesfeuerwehrverband, 145.600 Euro von der Stadtgemeinde Feldkirchen und 50.000 Euro von der Kameradschaft der FF Feldkirchen dafür aufgebracht.

Abschnittstag
Im Rahmen des Abschnittstages wurden zwei verdiente Kameraden geehrt. Für 50 Jahre im Dienste der FF-Feldkirchen wurde Hauptfeuerwehrmann Dietmar Regenfelder und für die FF-Glanegg/Maria-Feicht OBM Ingo Haberl geehrt. Für die musikalische Umrahmung war die Trachtenkapelle Sirnitz unter Leitung von Stefan Leitner verantwortlich. Gesehen wurden: Bezirksfeuerwehrkommandant Ludwig Konrad,
SP-Klubobmann LAbg. Herwig Seiser, Bundesrätin Jutta Arztmann, Bgm. Martin Treffner, Vizbgm. Karl Lang sowie die Stadträte Herwig Tiffner, Herwig Röttl und Andreas Fugger sowie Landesfeuerwehrkdt-Stv. Dietmar Hirm.

Abwechslungsreiches Programm
Beim Feuerwehrtag wurden Feuerlöschvorführungen (Fettbrand, Flüssigkeitsbrandbekämpfung durch Schaum- & Pulverlöschmittel) von Brandmeister Wolfgang Lafner und Hauptfeuerwehrmann Bernd Rasch sowie Drehleiterfahrten geboten. Am Abend des traditionellen Feuerwehrfestes sorgten die Gruppe „Strike“ und in der Kellerbar „Taft Funk“ für Stimmung. Für beste Kulinarik war ganztägig im Feuerwehrzentrum gesorgt.

Überblick und Fakten
Die Feuerwehr besteht aktuell aus 62 Aktiven und 9 Altkameraden. Sie werden jährlich zu 160 bis 180 Einsätzen mit ca. 2.200 Einsatzstunden gerufen. Es konnten dabei Schäden in Höhe von rund 3,4 Millionen Euro vermieden werden.

Das neue Tanklöschfahrzeug TLF-A 4000 wurde von Stadtpfarrer Wolfgang Gracher und dem evangelischen Diakon Matthias Melzer gesegnet

© FE Press (x2)