Die Idee für das Spezialeis hatte Andrea Capone von der Gelateria Mu in der Bahnhofstraße. Kooperiert wurde  mit der Villacher Brauerei.

„Ich habe mit dem Villacher Bier-Direktor Thomas Santler Kontakt aufgenommen, er war sofort begeistert“, so Eisexperte Capone. Schnell war klar: Die Grundlage für das Villacher Biereis sollte das Villacher Märzenbier sein. „Ein wenig mussten wir tüfteln, dann hatten wir diese Eisvariante schon umgesetzt“, erinnert sich Capone.In einer kleinen Runde mit Villacher Biervertretern wurde das Eis erstmals getestet. Das Fazit: „Schmeckt wirklich bierig.“

Mit Pleamle
Am Villacher Kirchtag wird es das Villacher Biereis exklusiv bei Mu in der Bahnhofstraße und beim Pleamle-Stand am Oberen Kirchenplatz/Ecke Rathausplatz geben. Das Spezialeis wird bereits im Laufe der nächsten Woche, vermutlich ab Donnerstag, bei Mu erhältlich sein. Wir werden informieren.

Ab 16 Jahren
Aufgepasst: Wenn auch in geringer Menge, kommt im Biereis ein gewisser Prozentsatz an Alkohol vor. Aus diesem Grund wird es nur an Personen über 16 Jahre ausgegeben. Eine Gefahr für einen Führerscheinentzug ist allerdings nicht in Sicht: „Erst ab rund drei Kilo“, schmunzelt Capone.