Ehrenkapellmeister bei zwei Musikvereinen, Flötenlehrer, Mitglied beim Trio „Vül Gfühl“: Der Vollblutmusiker Alfred Zitter feierte kürzlich seinen 80er und startet noch immer voll durch.

Die Musik liegt ihm einfach im Blut, schon Alfred Zitter’s Vater war leidenschaftlicher Musiker. Er selber hat vor ca. 64 Jahren mit dem Musizieren begonnen und erlernte die Instrumente Klarinette, Saxophon und Flöte.

Kapellmeister-Diplom.
Vor 40 Jahren hat der mittlerweile pensionierte Lokführer neben bei mit dem Flötenunterricht gestartet und sein Diplom als Kapellmeister am Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt mit Auszeichnung abgeschlossen. Auch wenn der Taktstock beim Musikverein St. Georgen/Längsee und bei der Stadtkapelle St. Veit mittlerweile beiseite gelegt und er zum Ehrenkapellmeister ernannt wurde, spielt Alfred Zitter noch immer im Musikverein mit. „Was halt grad gebraucht wird, mal auf der Klarinette, mal am Saxophon“, schmunzelt der aktive und passive Musikliebhaber. Und wenn Not am Kapellmeister ist, springt Zitter auch da kurzfristig ein, das ist für ihn überhaupt kein Problem. Derzeit unterrichtet er noch als Flötenlehrer an der VS St. Georgen/Längsee und ist für die Nachwuchsarbeit im Musikverein St. Georgen/Längsee verantwortlich.

Musik mit der Familie.
Seine Musikleidenschaft hat Alfred an seine zwei Kinder und vier Enkelkinder erfolgreich weiter vererbt: Sein Sohn Alfred „Freddy“ Zitter hat das Modern Music College in St. Veit über, mit seiner Tochter Margot Rohr spielt er im Musiktrio „Vül Gfühl“ auf vielen Festen und Enkelin Lisa ist Gesanglehrerin am Modern Music College in St. Veit.
Ausgleich. Sollte er mal grad keine Musik machen, dann hört Alfred Zitter sie sich gerne an: 31 Opern und Operetten in ganz Österreich hat er mit seiner Frau Erika schon besucht. Wenn dann noch Zeit übrig bleibt, geht der Jubilar Schifahren, aber auch Radfahren und schwimmen sind sein Ausgleich.

Ehrung.
Ein Ende der langjährigen Arbeit im Musikverein und in der Gemeinde St. Georgen/Längsee sind nicht abzusehen. Darum haben Bürgermeister Konrad Seunig und Musikverein Obmann Norbert Stromberger Alfred Zitter zu seinem 80. Geburtstag die Ehrenurkunde der Gemeinde sowie einen goldenen Taktstock überreicht. Dieser wurde dann gleich zum Dirigieren für ein Ständchen zu Ehren seiner Frau Erika getestet, die auch Geburtstag hatte.

Musik ist seine Leidenschaft

Alfred Zitter

Portrait © Anna-Maria Kaiser; Fotos © Musikverein St. Georgen/Längsee