100 Jahre Kärntner Volksabstimmung: 2020 wird das Jubiläum gefeiert. Bereits jetzt steht das Budget des Landes für die Feierlichkeiten fest.

So wurden bzw. werden für die Ausschreibung „Kultur: Kunst und Brauchtum“ 1,8 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Hierfür wurden bereits 89 Projekte aus dem Südkärntner Raum eingereicht, über die am 1. Feber eine Jury befinden wird. Ein Schulwettbewerb gelangt im Februar zur Ausschreibung, wofür weitere 100.000 Euro bereitstehen. In der Ausschreibung „Wissenschaft“ geht es laut Landeshauptmann Peter Kaiser um wissenschaftliche Projekte, Symposien sowie Stipendien für Bachelor-, Diplom- und Masterarbeiten. Das Budget dafür: 200.000 Euro.

Carinthia 2020
500.000 Euro wird es zudem im Zuge des Projektes „Carinthia 2020“ geben. Der Fokus liege dabei auf der nachhaltigen Entwicklung der Region Südkärnten. Abgewickelt werde das über die Abteilung 10 – Land- und Forstwirtschaft, Ländlicher Raum. Rund 500.000 Euro würden dafür zur Verfügung stehen. „Unser Ziel sind konkrete Maßnahmen und Projekte, die von den Menschen vor Ort für die Region entwickelt werden“, so Landesrat Martin Gruber. 

Mobile Ausstellung
Neben offiziellen Terminen des Landes wird es im kommenden Jahr auch eine mobile Ausstellung geben. Diese Ausstellung zum Thema Kärntner Volksabstimmung wird in allen Kärntner Bezirksstätten Station machen. Insgesamt stünden laut Land Kärnten 6,49 Millionen Euro für die Jubiläumsfeierlichkeiten zur Verfügung.