Das Eishockey-Leistungszentrum für Damen hätte in Kapfenberg realisiert werden sollen. Jetzt hat Villach offenbar gute Karten.

In Kapfenberg wurde eine Sanierung der Eishalle notwendig. Bedingung, um finanzielle Mittel vom Bund lukrieren zu können, war jedoch eine Bundessportrelevanz im Sanierungskonzept. So schrieb Sportminister Heinz-Christian Strache im Juli 2018 in einer Aussendung: „In dem mir heute präsentierten Sanierungskonzept für die Eishalle fehlt mir die Bundessportrelevanz.“ Besagte Relevanz wäre gegeben, wenn man in Kapfenberg ein Frauen-Leistungszentrum für Eishockey und Basketball planen würde. In Kapfenberg will man sich nun offenbar auf einen der beiden Aspekte konzentrieren, nämlich Basketball. So soll unter anderem die Eishalle zu einer Multifunktionsarena ausgebaut werden, in der auch Basketball gespielt werden kann.

Villach Kandidat
Nun kommt Villach ins Spiel. Wie VSV-Finanzvorstand Andreas Schwab beim Fantalk am Dienstagabend mitteilte, würde Villach das Eishockey-Leistungszentrum der Damen gerne an die Drau holen. Die Chancen, es zu bekommen, stehen offenbar gut. Auf Anfrage des DRAUSTÄDTER im Sportministerium heißt es: „Der Österreichische Eishockeyverband hat seinen Schwerpunkt für das Fraueneishockeykompetenzzentrum von Kapfenberg nach Villach verlagert. Das Ministerium wartet nun auf die Beschlussfassung des Österreichischen Eishockeyverbandes für den Standort Villach.“

„Große Chance“
Andreas Schwab zum DRAUSTÄDTER: „Das Damen-Leistungszentrum wäre eine große Chance für die Sportstadt Villach und für den EC Panaceo VSV. Es würde die Investitionen rund um die zweite Eishalle erleichtern und es könnten Synergien zwischen dem VSV-Nachwuchs und dem Betrieb des Damen-Leistungszentrums geknüpft werden.“ Laut Schwab wäre es durchaus möglich, dass etwa Mädchen aus dem Leistungszentrum in den VSV-Nachwuchsteams spielen und man könnte Trainer und Pädagogen teilen, um Kosten zu sparen. Aus dem Bürgermeisterbüro der Stadt Villach wird folgendes verlautbart: „Es gibt Verhandlungen im Zuge des Eishallen-Ausbaus. Es ist aber noch keine Entscheidung gefallen. Für den Standort Villach wäre es eine willkommene Aufwertung.“ Der Österreichische Eishockeyverband wollte zur Causa noch keine Stellungnahme abgeben.

Fotos: Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS/KRM/Stadt Villach