Ab 9. Mai wird Sebastian Schuschnig offiziell als neuer ÖVP-Landesrat in der Kärntner Landesregierung fungieren.

Aufgrund einer langwierigen Erkrankung musste Ulrich Zafoschnig bekanntlich seine Position als ÖVP-Landesrat zurücklegen. ÖVP-Kärnten-Chef Martin Gruber: „Ich habe mich am Wochenende mit Ulrich Zafoschnig getroffen, da hat er mir seine Entscheidung mitgeteilt. Ich möchte mich bei Ulrich Zafoschnig für seine Arbeit bedanken und wünsche ihm alles Gute auf dem Weg zur Genesung.“ Sebastian Schuschnig (32): „Es freut mich jetzt im Regierungsteam zu sein und die Agenden Wirtschaft, Tourismus und Mobilität zu übernehmen.“ Der studierte Jurist kommt gebürtig aus Bodensdorf am Ossiacher See. Dort haben seine Eltern einen Tourismusbetrieb. Schuschnig: „Ich werde mich, allein vor diesem Hintergrund, sehr für den Kärntner Tourismus und auch für die kleinen Kärntner Tourismusbetriebe einsetzen.“

Ab 9. Mai
Vom Prozedere her bleibt Sebastian Schuschnig bis 9. Mai Landesparteisekretär der ÖVP. Am 9. Mai wird er in der Landtagssitzung zum neuen Landesrat angelobt. Eine Nachfolge für die Position des Landesparteisekretärs wird aktuell gesucht.

Foto: KRM