Das Oktet Suha bereist von 21. bis 24. September Vorarlberg und die Schweiz und gibt dabei Konzerte in Dornbirn, Schnifis und im schweizerischen Einsiedeln.

„Wir möchten dem interessierten Publikum einerseits die Schönheit und Kraft slowenischer Volks- und Kunslieder aus Südkärnten näherbringen und andererseits mit unserem internationalen Repertoir begeistern“, freut sich Organisator Jokej Logar auf viele interessante Treffen mit in Vorarlberg und der Schweiz lebenden Kärntnern.

Vorarlberg
In Vorarlberg ist die erste Station die St. Martinskirche in Dornbirn, wo am Samstag um 15 Uhr unter dem Motto „Fünf Länder – ein Konzert“ ein großes Benefizkonzert mit interationaler Besetzung für beeinträchtigte Kinder stattfindet. Neben dem Oktet Suha treten der Zither-Virtuos Tomas Plahutnik und die bekannte Sopranistin Francka Senk (künstlerische Leiterin des Oktet Suha) aus Slowenien, das Alphorntrio „Walserecho“ aus Liechtenstein, die kroatische Musikgruppe „Tamburica Vorarlberg“ und der Gesangsverein „Die Kärntner in Vorarlberg“ auf. Durch das Programm führen Konzertorganisator Günther Lutz und Jokej Logar.
Ab 20 Uhr gibt das Oktet Suha gemeinsam mit Plahutnik und Senk ein abendfüllendes Konzert in Schnifis im Laurentius-Saal. Gastgeber ist der Kulturausschuss der Gemeinde Schnifis.

Schweiz
Am Sonntag führt der Weg die Jauntaler Sänger in die Schweiz, wo im Rahmen einer großen Wallfahrt von Auslandslowenen aus ganz Europa ein Festgottesdienst in der Kathedralkirche Maria Himmelfahrt musikalisch umrahmt und am Nachmittag ein Kulturprogramm für hunderte Pilger gestaltet wird. Wenn dazwischen Zeit ist, sind Besichtigungen von Sehenswürdigketien im Ländle und in der Schweiz geplant.

Lieder pflegen und verbreiten
Das Oktet Suha bemüht sich seit seiner Gründung 1981 um die Erhaltung und Pflege des slowenischen Volks- und Kunstliedes in Kärnten: Darüber hinaus finden sich im Repertoire internationale Volks- und Kunstlieder, geistliche Werke und Spirituals. Mehr als 1.400 Konzerte und Auftritte in in ganz Europa, der Ukraine sowie in den USA, Australien, Südamerika und Kanada absolvierte das Männeroktett bisher und war bei unzähligen Radio- und Fernsehsendungen zu sehen und zu hören. Zudem ist es Hauptveranstalter des internationalen Festival Suha und zwölf eigene Tonträger sind bisher erschienen. Dem Oktet Suha wurde unter anderem der begehrte Europapreis für Volkskunst sowie die Silberne Plakette der Republik Slowenien verliehen.

Foto © www.oktet-suha.at