Drei Wege/tri poti: Bildende Kunst, Literatur und Musik am 14. August beim Trivium in und bei der Wallfahrtskirche am Hemmaberg in Globasnitz.
Thema 2017: „heimwärts/domov“.

„Kreative Köpfe werden am 14. August – dem Vorabend des ,Großen Frauentages’, wie das Fest Mariä Himmelfahrt im Volksmund heißt – in der Wallfahrtskirche auf dem Hemmaberg im künstlerischen Austausch den Kult-Ort unweit der heilkräftigen Quelle einen Abend lang zum Kultur-Ort erklären. Jeder ist eingeladen, beim Trivium Bildende Kunst, Literatur und Musik auf sich wirken zu lassen“, sagt Janez Gregorič.

Fabjan Hafner gewidmet
Der Grundstein für die Veranstaltung des Slowenischen Kulturvereins Globasnitz, die heuer zum 18. Mal stattfindet, wurde in der kleinen Kirche in Jaunstein gelegt. „Es hat sich damals einfach ergeben, gemeinsam mit Fabjan Hafner“, sagt Janez Gregorič im Rückblick. „Zwei Jahre später sind wir auf den Berg gezogen.“ 2016 begann der dreijährige Zyklus, der dem Gedenken an den verstorbenen Fabjan Hafner gewidmet ist, mit dem Thema „fern der heimat/zdoma“. Heuer kommt die Fortführung mit „heimwärts/domov“ und 2018 mit „daheim/doma“. „Konzipiert haben wir den Zyklus noch gemeinsam mit Fabjan“, fügt Gregorič hinzu.

Literatur in zwei Sprachen
Den diesjährigen Auftragstext hat Florjan Lipuš verfasst, die deutsche Übersetzung des slowenischen Textes stammt von Johann Strutz. Gustav Januš wird eine Auswahl an Gedichten – seiner eigenen sowie von Fabjan Hafner – in beiden Sprachen präsentieren. Text-Rezitationen kommen heuer von Alenka Resman Langus und Maximilian Achatz.

Musik, Kunst & Geschichte
Musikalisch erwartet das Publikum u.a. die Uraufführung der Auftragskomposition von Alexander J. Eberhard für Akkordeon, Gitarre und Viola mit Janez Gregorič und Christoph Hofer. Mit Arno Popotnig als bildendem Künstler ist erstmals ein Gailtaler beim Trivium vertreten: „Es wird mit dem Innenleben der Kirche sehr gut korrespondieren“, verrät Gregorič vorab. Zum 17. Mal begleitet Franz Glaser das Trivium mit seinen Führungen durch das frühchristliche Pilgerheiligtum.

Trivium „heimwärts/domov“:
14. August 2017, Hemmaberg, Globasnitz (bei jeder Witterung).
18.30 Uhr: Führung mit Franz Glaser.
Ab 20 Uhr: Bilder, Texte & Musik; anschließend Imbiss unter der Linde.
Kein Eintritt, freiwilliger Beitrag

Janez Gregorič (am Foto rechts mit Wolfgang Puschnig beim Trivium 2016) wird heuer mit Alexander J. Eberhard und Christoph Hofer musizieren

Alenka Resman Langus (am Foto beim Trivium 2015) liest heuer Texte in slowenischer Sprache, Maximilian Achatz in deutscher
© Lydia Gregorič (3)