Traditionell leiten der Jakobimarkt und der Slowenientag die Brauchtumswoche zum Villacher Kirchtag ein. Heuer steigt zudem die Dirndlhupf-Premiere an der Draulände.

Erstmals am Jakobimarkt dabei sind heuer die Seminarbäurinnen, die leckere Bauernkrapfen backen. Ebenso seine Jakobimarkt-Premiere feiert der Wernberger Weinbauer Alexander Egger (Sternberg Wein), dessen edle Tropfen man verkosten kann. Der Jakobimarkt findet in der Zeit von 8 bis 18 Uhr rund um die Jakobskirche statt.

Alpski und Co. 
Für viele ist es der eigentliche Auftakt zum Villacher Kirchtag, der Auftritt der Alpenoberkrainer am Rathausplatz. Das Alpski Kvintet zählt für wahr zu den Top-Stars der volkstümlichen Musik. Wie immer treten sie ab 19 Uhr auf der Bühne am Rathausplatz auf. Zuvor steht der Montag ab 10 Uhr ganz im Zeichen unserer slowenischen Nachbarn. Mehrere Regionen, darunter die Villacher Partnerstädte Kranj und Tolmin, stellen ihre Schmankerln vor, kommen zudem mit eigenen Musikgruppen auf den Rathausplatz. Nicht fehlen dürfen die berühmten Cremeschnitten aus Bled.

Dirndlhupf’n 
Kirchtagspremiere feiert um 20 Uhr (Draulände/Burg) das Dirndlhupf’n für Madln und Burschen, die einen Spaß verstehen. Denn: Nicht nur die Dirndln, auch die Burschen müssen sich vor der Burg mit Dirndlkleid in die „Tiefe“ stürzen. Diese Tiefe beträgt drei Meter. Man springt sicher von einem Podest in einen großzügig angelegten Heuhaufen. Den Gewinnern winkt der weltweit erste Titel des „Villacher-Facebook-Kirchtag-Hupf-Weltmeisters“. In diesem Sinne: Viel Spaß!

©Fotos: zVg/KK