Das Kelag Blasorchester unter der Leitung von Markus Gwenger erspielte am vergangenen Wochenende eine Goldmedaille beim Word Music Contest im holländischen Kerkrade. Es war das erstmalige Antreten in der Vereinsgeschichte des Orchesters.

Der WMC findet alle vier Jahre in Kerkrade statt, mit an die 300 Blasorchester aus aller Welt und ist somit eine der größten Blasmusikveranstaltungen weltweit. Er dauert den ganzen Juli, immer am Wochenende, und die Orchester treten in unterschiedlichen Formationen zu musikalischen Wettbewerben an. Wie bei den Olympischen Spielen im Sport kann man hier bei Wertungsspielen Gold – Silber – Bronze erspielen. Die Teilnahmeberechtigung erfolgt nach Bewerbung inkl. entsprechender Leistungsnachweise und Auswahl durch eine Jury.

Gold
Das Kelag-Blasorchester ist am Sonntag zur Konzertwertung in der 3. Division angetreten. Mit dem Pflichtstück „The Land Of Zarathustra“ von Amir Molookpour, der auch beim Konzert anwesend war, und dem Wahlstück „Montblanc“ des österreichischen Komponisten Otto M. Schwarz konnten 84 Punkte und somit Gold erreicht werden. Für das Kelag Blasorchester war es die erste Teilnahme an der Blasorchester-Olympiade überhaupt.

Fotos: ©Kelag

Obmann Peter Rader und Kapellmeister Markus Gwenger