Es ist bereits zum dritten Mal, dass die österreichische Top-Fußballmannschaft Austria Wien in die Region kommt um sich für die kommende Spielsaison 2017/2018 vorzubereiten. Am 30. Juni Testspiel in Seeboden gegen Arsenal Tula (18 Uhr).

„Wir fühlen uns am Millstätter See sehr wohl. In der familiären Atmosphäre können wir konzentriert arbeiten und regenerieren“, sagt Cheftrainer Thorsten Fink. Untergebracht ist die Mannschaft, die mit Ärzten, Therapeuten, Spielern und Betreuern, 46 Personen zählen, im Genusshotel Das Moerisch. Sigi Moerisch kennt mittlerweile die Bedürfnisse der Spieler, so dass Küche und Service bestens vorbereitet sind. Beispielsweise ist der Bedarf an Massageräumen so groß, dass kurzerhand zwei weitere Zimmer zum Wellnessbereich umgebaut worden sind und der Wäscheservice mindestens viermal am Tag im Einsatz ist.

Alles passt
Um Tempo, Technik und Teamgeist zu fördern, verbringen die „Veilchen“ viel Zeit auf dem Rasen der Sportarena Seeboden. Voll des Lobes ist Thorsten Fink über die gute Vorbereitung des Platzes und der Betreuung im Hotel. „Wir reisen hier an und alles ist so hergerichtet, dass wir ohne Probleme mit unserem Training starten können. Das Hotel in Seeboden hat uns bis jetzt immer Glück gebracht. Die Bedingungen sind hier top. Wir kommen nach Hause zu Freunden“. Die klimatischen Bedingungen sind ein weiterer Pluspunkt, um sich für ein Sommerlager am Millstätter See zu entscheiden. Neben Leistungstests und physischen sowie taktischen Unterweisungen, gehört auch Freizeit zum Programm. Mindestens einmal in der Vorbereitungswoche genießen die Spieler den Millstätter See vom Boot aus.

Große Ehre
Auch für die Destination ist es eine große Ehre, die Sportprominenz begrüßen zu dürfen. „Wir sind begeistert, dass sich die Mannschaft vom FK Austria Wien bei uns wohlfühlt. Für die kommende Saison drücken wir die Daumen und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, erklärt Maria Theresia Wilhelm, Geschäftsführung Millstätter See Tourismus.

©großes Foto: MTG