Das Wolfsberger Wasserwerk investiert 300.000 Euro in die Erneurungen der Hauptwasserleitung und des Abwasserkanals in St. Margarethen.

Im Bereich der Kupferschmiedstrasse in St. Margarethen und auf derselben Höhe auch in der Weißenbachstraße werden auf einer Länge von rund 700 bzw. 450 Metern die Hauptwasserleitung und der Abwasserkanal erneuert. Die Kosten für das Projekt betragen 300.000 Euro. Die Fertigstellung ist mit Ende Juni geplant. Während der laufenden Arbeiten können die beiden Straße nur bedingt befahren werden und die Zufahrt zu den Wohnobjekten wird teilweise eingeschränkt sein.

30 Millionen Investitionsbedarf
„Wir ersuchen die Anrainer um Verständnis, denn die Erneuerung der jahrzehntealten Leitungen ist unbedingt notwendig um den hohen Versorgungsstandard aufrecht zu erhalten“, erklärt Stadtwerke-Chef Dieter Rabensteiner. Generell sieht  abensteiner das Versorgungskonzept für Wasser und Kanal im Gemeindegebiet fertig umgesetzt, künftig wird es jedoch erhebliche Investitionen in die Instandhaltung und Erneuerung des teilweise bis zu 100 Jahre alten Leitungsnetzes brauchen. Rabensteiner: „In den nächsten zehn Jahren rechnen wir hier mit einem Investitionsbedarf von rund 30 Millionen Euro.“ Alleine im laufenden Jahr sind in den Bereichen Wasser und Kanal Investitionen in Höhe von rund 4,7 Millionen Euro geplant.

© KK